Damen im Cup souverän

Sursees Damen 1 traf am vergangenen Freitag in der ersten Cup-Runde im Kantonal-Derby auf Eintracht Beromünster. Die Aufsteigerinnen aus Sursee liessen dem Heimteam keine Chance und fegten sie mit 12:4 aus der Halle.

Start nach Mass
Mit einem kontrollierten Drehschuss erzielt Sibylle nach zwei Minuten das erste Tor. Vier Minuten sind gespielt und Lea erhöht nach einem herrlichen Doppelpass mit Anja auf 2:0. Der erste Gegentreffer liess aber nicht lange auf sich warten und die Beromünsterinnen verkürzen eine Minute später. Doch die Surseer Reaktion erfolgt sogleich: Mit einem Backhandpass von Fäble nimmt Silvia die Passvorlage an und verwertet diese zu einem weiteren Tor. Mit einem Spurt an die Banden erkämpft sich Sibylle wenig später den Ball und erzielt wiederum mit einem Drehschuss das Tor. Leider wurde dieses Tor dann aber aberkannt, da das Tor verschoben wurde. Das letzte Tor des ersten Drittels wird aber letzten Endes doch noch von Sibylle geschossen.

Führung ausgebaut
Gut gelaunt und wieder voller Konzentration starten die Surseerinnen in das zweite Drittel. Bereits der erste Angriff konnte mit einem Backhandpass von Anja an Lea mit läuferischer Stärke zu einem Tor verwandelt werden. Eine nicht nachvollziehbare Strafe von zwei Minuten wegen Sperrens gegen Sibylle verhilft den Möisterinnen zu einem Freistosstor. Wenige Minuten später Penalty gegen Sursee. Auch dieser Entscheid wird ungläubig zur Kenntnis genommen. Doch aufgrund eines schlecht geschossenen Penaltys und Laura, die die Ruhe bewahrt und den Strafstoss verhindert, bleibt es beim 2:6.
Mit einer Freischlagvariante erzielt der 2. Block mit einem Seitenpass von Silvia zu Sibylle das tolle Tor.

Von der Pflicht zur Kür
Im Schlussdrittel sind zuerst die Gastgeberinnen dran. Leider einen Schritt zu spät und die Gegnerin nutzt dies eiskalt für die Verwertung ihres Schusses aus. Mit einer Einzelaktion schiesst Fäble mit der Backhand das achte Tor für die Surseerinnen. Mit einer Kopie des dritten Treffers verkürzen die Möisterinnen erneut auf 5 Tore. Doch dies entmutigte die Ladys vom Sempachersee nicht und auf Pass von Nora erzielt Anja das 9. Tor. Aufgrund der wieder konstanten sicheren Verteidigung fielen nun noch drei Tore. Eine gute Deckung in unserem Slot verhilft Selina den Abfang eines Passes und somit freie Schussbahn auf das Tor. Mit einer Standartsituation trifft Anja auf Pass von Nora aus der Ecke ins freie Tor. Den Schlusspunkt setzt wiederum Sibylle mit einem unwiderstehlichen Drehschuss.

Nächste Runde im August
Die Spielqualität war hoch und das Tempo schnell. Gute Ansätze waren ersichtlich und bereits ausgeführt worden. Die ersten Grundsteine für eine erfolgreiche Saison in der 1. Liga sind gesetzt.
Das 1/32-Final wird im August 2018 stattfinden. Voraussichtlich heisst der Gegner Ruswil oder Einsiedeln (beide 3. Liga). Die Surseerinnen sind gespannt, motiviert und werden alles daransetzen, auch dieses (Ausswärts-)Spiel zu gewinnen.

Für Sursee spielten:
Burkhard Anja #16, Dubach Silvia #15, Gautschi Fabienne #7, Gehrig Lea #10, Krummenacher Nicole #29, Polesel Nora #8, Polesel Vera #9, Schüpfer Laura (Torwart), Steiner Daniela (Torwart), Witprächtiger Selina #2, Zurfluh Sibylle #6 (Captain)