D1: Verhaltene Leistung mit grossem Ertrag belohnt

Kurz vor Saisonende stand mit der zweiten Heimrunde der Saison ein grosses Highlight auf dem Programm des D1-Teams. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden ist diese im Nachhinein auch definitiv positiv zu werten. Neu winkt das Team vom dritten Tabellenrang in der ersten Saison in der höheren Stärkeklasse. D1 vs. Hirzel Flyers: 6:6 Im ersten

Korrigendum: Jungs UND Mädchen

Liebe Mitglieder, insbesondere D-Juniorinnen des UHC Sursee.Ich habe in der aktuellen Ausgabe der Surseer Woche (Artikel als Beitragsbild) bei der erfreulichen Kurzmeldung über die beiden D-Junioren-Siege unschönerweise festgehalten, dass „die Jungs“ nun von Rang 4 winken. Dabei spielen in diesem (unserem stärksten) D-Junioren-Team auch fünf Mädchen mit und sie sind wichtige Team-Stützen und Leaderinnen in

D-Junioren 1: Abstieg erfolgreich verhindert

Nach der durchzogenen Herbstrunde in der 2. Stärkeklasse musste das D1 an das Abstiegsturnier nach Sarnen reisen. Nach 3 Siegen aus 4 Spielen konnte der Abstieg aber souverän verhindert werden. Spiel 1 gegen HC Weggis-Küssnacht 2 (2. Stkl.): In der ersten Partie frühmorgens um 09.00 Uhr stand das einzige Team der 2. Stärkeklasse den Surseern

4 Punkte Sonntag fürs D2

Dank den 2 Siegen gegen Wolhusen und Grosswangen konnte das D2 auf den 3. Rang vorstossen. Sursee- Wolhusen 8:4 Aufgrund einigen abwesenden Spielern trat das D2 heute nur mit 6 Feldspieler/innen und einem Torhüter an. Die Surseer waren von den körperlich und zahlmässig überlegenen Wolhusern etwas eingeschüchtert. Sie starteten konzentriert ins Spiel und dominierten. Trotz

Sursee’s D1 scheinbar mit zwei Mannschaften anwesend

Am vergangenen Sonntag resultierte für die D-Junioren 1 eine äusserst verdiente und schwache 11:3-Niederlage gegen den Tabellenführer UHC Eschenbach. Das Team rehabilitierte sich aber sogleich und schlug den Tabellenzweiten Astros anschliessend verdient und souverän mit 8:4. Die Saison verlief für die Jungs und Mädels des D1 bis anhin resultatmässig nicht ganz wie gewünscht. Nach zwei

Geniales Juniorenlager 2019

Letzte Woche erlebten über 50 Junioren des Unihockeyclubs Sursee ein geniales Trainingslager in Schüpfheim mit viel Lernen, Leisten und Lachen. Nach der Anreise mit Bus und Zug ging es direkt in die Halle, wo die Kinder in zwei Altersgruppen unterteilt wurden. Die eine Gruppe übte beim Hindernis-Parcours ihre Stocktechnik und genoss den ersten Spielteil. Bei

Unwiderstehliche Einhörner an den Zentralschweizermeisterschaften 2019

Am vergangenen Wochenende spielten 25 Unihockey-Teams in vier Kategorien um den Zentralschweizermeistertitel. Sowohl bei den C-Juniorinnen als auch bei den B-Juniorinnen gewann Einhorn Hünenberg. Bei den C-Junioren holte sich die Hirzel Flyers den Titel und bei den D-Junioren besiegte der HC Weggis-Küssnacht im Final Unihockey Ruswil. Als einziges Surseer Team trat eine D-Junioren-Mannschaft an. Nach

Heimrunde mit Direkt-Duell

Die beiden D-Junioren-Teams starteten vergangenen Samstag mit einer Heimrunde ins 2019. Während Team weiss gegen starke Teams Lehrgeld bezahlte, gewann Team rot beide Spiele und bleibt an der Spitze dran. Im ersten Spiel musste Team weiss gegen den UHC Wolhusen – Gruppensieger der Herbstrunde – ran. Dank starkem Fokus auf die Defensive blieben die Surseer

Beide D-Junioren punkten

Am ersten Spieltag der Frühlingsrunde 2018/19 konnten beide D-Junioren-Teams punkten. Team rot bezwang Emmen mit 7:6 und verlor gegen den Gruppensieger der Herbstrunde – den UHC Wolhusen – mit 2:6. Team weiss unterlag den starken Krienser mit 12:4, erkämpfte sich aber gegen Grosswangen ein 6:6. Die nächste Runde spielen die Teams am Samstag, 5. Januar

Rückblick Juniorenlager 2018

Die Unihockey-Junioren des UHC Sursee erlebten in Schüpfheim eine geniale, intensive, lehrreiche und lustige Lagerwoche. Hier ein Rückblick und Fotos von den fünf Tagen Lernen, Lachen und Leisten. Nach der Ankunft in Schüpfheim gingen die 25 Kinder direkt in die Turnhalle für ein erstes Training. Danach bezogen sie die Unterkunft im Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung,

ZSM 2018: Attraktive und faire Spiele sowie geniale Emotionen

Am vergangenen Wochenende spielten in der Stadthalle Sursee viele begeisterte Unihockey-Kinder in vier Kategorien um die Pokale der Zentralschweizermeisterschaften. Am Samstagabend kämpften Pilatus Unihockey und Zug United zudem um den Wanderpokal im Zentralschweizer U16-Cup. Der U16-Cup-Final verlief brutal einseitig. Zu dominant waren die Zuger, welche von der ersten Sekunde an klar machten, dass sie sich

Junioren-Trainingslager: Intensive Trainings und tolle Stimmung

Nach einigen Jahren Unterbruch führte der Unihockeyclub Sursee vergangene Woche wieder ein Junioren-Trainingslager durch. Die 19 Jungs und Mädchen profitierten von vielen intensiven Trainings, genossen ein abwechslungsreiches Programm ausserhalb der Halle und erlebten eine geniale Lager-Stimmung. Mit kühlem und nassem Wetter waren die Prognosen für das Hallen-Trainingslager von Montag bis Freitag eigentlich prima. Doch die

C- und D-Junioren werden Vize-Zentralschweizer-Meister

Am vergangenen Wochenende spielten in der Stadthalle Sursee 32 Junioren-Teams in vier Kategorien und den Zentralschweizer-Meister-Pokal. Sowohl bei den C- als auch bei den D-Junioren erreichten die Surseer Teams den Final, unterlagen aber dort Inwil-Baar bzw. Weggis-Küssnacht. Trotz den Finalniederlagen ist die Leistung der Surseer enorm stark einzuschätzen. DIe D-Junioren marschierten mit 4 Siegen durch

Erster Saisonsieg

Die Surseer fuhren am letzten Samstag nach Bonstetten um die zweite Meisterschaftsrunde zu spielen. In der ersten Begegnung wartete ein starker Gegner auf sie. Das letztjährige Team Unterwalden 1 war schlagbar. In der aktuellen Saison führen die Unterwaldner die Tabelle an.

Junioren D1 werden Meister 2014 in der Stärkeklasse 2

Nach erfolgreicher Saison konnte sich das D1 Juniorenteam vom UHC Sursee für das Finalturnier 2014 der Juniorenliga Zentralschweiz qualifizieren, welches in diesem Jahr in der schönen Waldmannhalle in Baar stattgefunden hat. Um die beiden Aufsteiger zu ermitteln, wurden zwei tieferklassige Teams mit zwei oberklassigen Teams in 4er-Gruppen verteilt. In diesen Gruppen spielte jedes Team gegen