Unfallprävention

Unihockey ist ein schnelles Spiel mit vielen Richtungswechseln und «Stop and go»-Bewegungen. Der menschliche Körper wird enorm gefordert und beansprucht. Um Unfälle zu vermeiden, hat die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) zusammen mit swiss unihockey ein Merkblatt erstellt. Den Inhalt daraus und den Link dazu findest Du auf dieser Seite. Zudem ist dieses Merkblatt Teil der sogenannten Trainerbibel, die alle Trainer/innen des UHC Sursee Anfang Saison erhalten.

Generelle sicherheitsrelevante Aspekte

J+S-Leitende…

  • sind dafür besorgt, dass die Regeln sowohl im Training als auch im Wettkampf eingehalten werden.
  • stellen sicher, dass die Banden zu jeder Zeit korrekt montiert sind.
  • achten darauf, dass Rutsch- und Stolpergefahren so schnell wie möglich minimiert werden (z. B. Entfernen von Bällen, Stöcken, Feuchtigkeit usw.).

Persönliche Schutzausrüstung

J+S-Leitende…

  • achten darauf, dass alle Teilnehmenden geeignete Sportkleidung tragen (insbesondere Hallen-Sportschuhe mit gutem seitlichen Halt) und Uhren, Schmuck usw. ablegen oder allenfalls abkleben.
  • empfehlen, dass alle Teilnehmenden im Wettkampf und Training eine sporttaugliche Schutzbrille tragen.
  • sorgen dafür, dass Goalies die vollständige und intakte Ausrüstung (insbesondere Helm) korrekt montiert tragen.

Präventionsmassnahmen bei der Sportaktivität

J+S-Leitende…

  • führen zu Beginn jeder Trainingseinheit und vor dem Spiel ein Warm-up-Programm durch.
  • führen regelmässig Stabilisierungsübungen für die Fuss- und Kniegelenke sowie angemessene Kräftigungs- und Dehnprogramme für die Bein-, Rumpf- und Oberkörpermuskulatur durch (siehe Trainer Tool swiss unihockey).
  • sorgen für eine alters- und niveauangepasste Trainings- und Wettkampfintensität. Das gilt insbesondere beim Wiedereinstieg nach einer Trainingspause (v. a. nach Verletzung oder Krankheit). Nach einer Verletzung wird ein allfälliger Einsatz von Zusatzmassnahmen (z. B. Sprunggelenkstütze, Tapeverband) geprüft.
  • organisieren Übungen und Spielformen so, dass das Risiko von Unfällen durch Kollisionen und Balltreffer möglichst vermieden werden (z. B. Laufwege, Positionierung von Zuspielenden).

Kindersport

J+S-Leitende

  • setzen angepasstes Kindermaterial (z. B. verkürzter Stock, Kinderschutzbrille) ein.

Merkblatt Unfallprävention im Unihockey

Unter Unfallprävention im Unihockey findest Du weitere Informationen der Beratungsstelle für Unfallverhütung.


Gemeinsam Unfälle vermeiden

„Viele Unfälle im Sport sind vermeidbar. Darum sollten wir als Funktionäre, Trainer, Sportler, Teamkameraden, Gegenspieler und Schiedsrichter unser Möglichstes tun, um (unnötige) Unfälle zu verhindern.“

David Huber, Hauptverantwortlicher für Prävention und Integration beim UHC JW Sursee ’86
076 322 50 53, david.huber@uhc-sursee.ch