Eltern-Infos

Liebe Eltern, wir haben für Euch diese geniale Eltern-Broschüre zusammengestellt. Fehlt noch was? Gerne entwickeln wir diese Broschüre mit und für Euch weiter.

Unihockey ist eine der beliebtesten Teamsportarten in der Schweiz. Durch das stetige Wachstum und den somit bereits über 33’000 lizenzierten Spielerinnen und Spielern gehört die Schweiz und ihre Nationalmannschaften zu den vier besten Unihockeynationen der Welt.

Unihockey ist günstig, einfach zu verstehen und durch das hohe Tempo und den vielen Tore attraktiv für Spieler und Zuschauer zugleich. Die Sportart eignet sich somit perfekt als Einstieg in die sportliche Karriere eines Kindes. Als Teamsportart hilft Unihockey massgeblich in der Entwicklung der sozialen Kompetenzen und dem Umgang mit anderen Kindern in einer Gruppe.

Im Unihockey gibt es zwei unterschiedliche Feldgrössen. Auf dem «Kleinfeld» spielen pro Team jeweils 3 FeldspielerInnen und 1 TorhüterIn auf einem Feld mit der ungefähren Fläche einer Einfachturnhalle. Beim Grossfeld spielen pro Team 5 Feldspieler und 1 Torhüter auf einem Feld der Grösse einer Dreifachturnhalle. Ab Stufe U14 spielen die Jungs auf dem Grossfeld. Alle vorherigen Juniorenteams und sämtliche Damenmannschaften aus Sursee spielen auf dem Kleinfeld.

Der UHC Sursee zeichnet sich durch seine Grösse (über 300 Mitglieder) und den damit vielen angebotenen Teams aus. So kann jedes Kind, in Abhängigkeit von Alter, Geschlecht und Niveau, genau im richtigen Team untergebracht werden.

Durch den guten Verkehrsanschluss mit ÖV und Auto eignet sich der UHC Sursee auch optimal für auswärtige SpielerInnen.

Auch in Zukunft möchte der Verein wachsen und die boomende Juniorenabteilung weiter ausbauen und in der Region breiter abstützen. Eine vollständige, nachhaltige und zielorientierte Nachwuchsförderung dient dabei als Grundlage, um auch mit der ersten Herrenmannschaft mittelfristig in die 1. Liga GF aufzusteigen und sich dort halten zu können. Auch die erste Damenmannschaft soll sich mithilfe der erfolgreichen Nachwuchsförderung in der ersten 1. Liga KF etablieren können.

Am jährlichen Elternabend sollen die Eltern aus erster Hand über die Veränderungen und Neuerungen rund um den Verein informiert werden.

Der UHC Sursee führt Juniorenteams ab Stufe F-Junioren bis U21. Die genauen Teaminformationen (Alter, Spielsystem, Trainerteam, etc.) können den Teamseiten auf unserer Internetseite entnommen werden.

Seit einigen Jahren möchte sich der UHC Sursee professionalisieren und hat daher, unteranderem, das „Projekt PI – Profitieren und Investieren“ ins Leben gerufen. Ab Stufe U14 profitieren unsere Mitglieder also von diversen attraktiven Mehrwerten, müssen dafür allerdings auch (finanziell) etwas mehr investieren. Die genauen Infos und die verbundenen Zusatzleistungen sind auf der Seite zum Projekt PI einsehbar.

Der UHC Sursee setzt sich seit Jahren nicht nur für den Sport ein, sondern auch für den Schutz und die Prävention seiner Mitglieder vor (sexueller) Gewalt, Unfällen und Alkohol-, Tabak- sowie Drogenmissbrauch. Nebst vorbeugenden Massnahmen bietet der UHC Sursee konkrete Anlaufstellen für Probleme jeglicher Art. Weitere Informationen finden sich auf unserer Webseite unter Prävention.

Jedes Jahr im Frühling führt der UHC Sursee Probetrainings durch, bei welchen sämtliche Kinder unverbindlich und kostenlos in ein oder mehrere Trainings hineinschnuppern können. Die Daten und das Anmeldeformular sind jeweils ab Januar auf der Seite zu den Probetrainings abrufbar.

Um Mitglied in unserem Verein zu werden, muss ein Beitrittsgesuch auf unserer Webseite ausgefüllt werden.

Neben dem Alter ist der Mitgliederbeitrag auch davon abhängig, ob ein Team an der Meisterschaft teilnimmt oder nicht. Im Jahresbeitrag sind die Kosten für die Lizenz bei swiss unihockey bereits eingerechnet. Die Rechnung der laufenden Saison wird jeweils im November/Dezember versendet.

Die aktuellen Jahresbeiträge für Mitglieder unserer Juniorenteams sehen wie folgt aus:

JuniorInnen F 60 CHF
JuniorInnen E, D, B
U14
90 CHF
U16 120 CHF
U18 170 CHF
U21 200 CHF

Falls du aus dem UHC Sursee austreten oder für die nächste Saison keine Lizenz lösen möchtest, muss dies bis zur GV im Mai mittels E-Mail an die Präsidentin Sibylle Zurfluh (sibylle.zurfluh@uhc-sursee.ch) mitgeteilt werden. Andernfalls wird die Lizenz bestellt und der Jahresbeitrag in Rechnung gestellt.

Damit aktuelle und wichtige Neuigkeiten rund um den Verein bei allen Mitgliedern ankommen, bitten wir allfällige Änderungen der Adress- oder Kontaktdaten dem Geschäftsführer (david.huber@uhc-sursee.ch) mitzuteilen.

Jedes Mitglied ab Stufe U14 ist zur Leistung von zwei bis vier Helfereinsätzen pro Jahr verpflichtet. Dies kann beispielsweise die Mithilfe in der Cafeteria, am Speakertisch, beim Bandenrichten oder als Zeitnehmer sein. Dafür erhält jedes Mitglied zu Beginn des Jahres eine Einteilung der Helfereinsätze zugestellt. Falls die Leistung des Einsatzes an einem dieser Daten nicht möglich sein sollte, muss das Mitglied selbst für einen Ersatz sorgen (Teamkamerad, etc.). Wer sich zu spät abmeldet oder am Einsatzdatum nicht erscheint, wird mit 50 bis 150 Franken gebüsst.

Bei Fragen zu den Helfereinsätzen und Bussen steht die Heimturnier-Verantwortliche Sibylle Zurfluh (sibylle.zurfluh@uhc-sursee.ch) gerne zur Verfügung.

Seit 2017 ist der Huwyler Sport in Beromünster der offizielle Ausrüster des UHC Sursees. Dieser bietet kompetente Beratung und ein breites Sortiment vieler bekannter Unihockeymarken. Stöcke und andere Ausrüstungsgegenstände können direkt vor Ort im Geschäft ausprobiert werden oder auch über den Onlineshop bestellt werden. Mithilfe der Einkaufskarte des UHC Sursee profitieren sämtliche Vereinsangehörige ausserdem von diversen attraktiven Vereinsrabatten.
Wir ersuchen alle unsere Mitglieder, ihre Unihockeyausrüstung bei unserem offiziellen Ausrüster Huwyler Sport zu kaufen.

Einmal jährlich findet ausserdem ein Materialtestabend in Sursee statt. Das Datum und die genauen Informationen werden jeweils zu Jahresbeginn per Infomail der Präsidentin kommuniziert.

In den Stufen Junioren F und E stehen den Kindern Stöcke vom Verein zur Verfügung. In den darauffolgenden Mannschaften müssen diese privat erworben werden. Wir empfehlen und ersuchen sämtliche Vereinsmitglieder, das Material bei unserem Ausrüster Huwyler Sport zu beziehen. Eine kompetente Beratung (durch den Ausrüster oder bis zu einem gewissen Mass auch vom Trainerteam) ist beim Kauf eines Stockes unverzichtbar. Weitere Informationen zum Ausrüster sind im vorherigen Themenbereich («Ausrüster») zu finden.

Im Unihockey gibt es bis heute keine Schutzbrillenpflicht. Auch der UHC Sursee hat sich gegen eine solche Schutzbrillenpflicht für seine Junioren entschieden. Jedoch empfiehlt der Verein seinen Spielern bis zum Erreichen der Volljährigkeit das Tragen einer Unihockey-Schutzbrille. Die Wahrscheinlichkeit für Verletzungen der Augen ist zwar nicht übermässig gross, trotzdem können durch einen dummen Zufall erhebliche Schäden an den Augen entstehen. Dabei können nicht nur heranfliegende Bälle, sondern auch unkontrollierte Stöcke der Mit- und Gegenspieler (insbesondere bei den Kindern) zu einer grossen Gefahr werden.

Der Verein appelliert bei dieser Entscheidung an die Eigenverantwortung der Eltern und der Kinder. Der UHC JW Sursee ’86 übernimmt keine Haftung.

Weitere Informationen und Tipps zum Thema «Schutzbrillen» finden sich im dazugehörigen Dossier von swiss unihockey.

In den F bis E-Junioren stehen Ausrüstungen für TorhüterInnen vom Verein zur Verfügung. Da eine gute Goalie-Ausrüstung mit weit höheren Kosten als jene für einen Stock verbunden ist, übernimmt der Verein einen Teil der entstehenden Kosten für die Anschaffung einer Goalie-Ausrüstung.

Eine Beteiligung kann jedoch nur erfolgen, wenn die folgenden Vorgaben erfüllt werden:

  • Die Ausrüstung wird bei unserem Ausrüster Huwyler Sport erworben
  • Der Material-Chef wird vor dem Kauf der Ausrüstung kontaktiert (georg.bucher@uhc-sursee.ch)
  • Da die Ausrüstungsgegenstände zum Teil dem Verein gehören, müssen diese nach einem allfälligen Rücktritt oder wenn sie zu klein werden dem Verein zurückgegeben werden.

Der UHC Sursee hat eine eigene Kollektion von Vereinsbekleidung wie Trainingsanzüge, Pullover, Shirts, etc. Diese können entweder über den vereinseigenen Onlineshop auf der Website von Huwyler Sport, in deren Geschäft in Beromünster oder am jährlichen Materialtestabend bestellt werden. Für Leistungsteams ab Stufe U14 ist das Erwerben von gewissen Vereinskleidungsstücken im Rahmen von Projekt PI obligatorisch, für alle anderen besteht keine Kaufpflicht.

Fragen rund um das Unihockeymaterial:

Georg Bucher
Materialchef
georg.bucher@uhc-sursee.ch

Die Unihockeytrainings finden während dem ganzen Jahr und somit auch ausserhalb der Meisterschaftssaison (Herbst bis Frühling) statt. In den Schulferien finden in der Regel keine Hallentrainings statt. Ab den U-Teams können während den Ferien allerdings Physis-Trainings stattfinden. Allfällige Ausnahmen werden von den Trainern frühzeitig kommuniziert.

Folgende Dinge müssen jeweils zwingend ins Training mitgebracht werden:

  • Sportkleider und nichtabfärbende Hallenschuhe
  • Unihockeystock (ab Stufe D-Junioren), evtl. Schutzbrille
  • Trinkflasche
  • Falls in der Halle geduscht wird: Duschzeug

Wir empfehlen sämtliches Material zu beschriften um Verwechslungen zu vermeiden.

Der UHC Sursee hat folgende Regeln, welche generell in allen Mannschaften gelten:

  • Abmeldungen sind frühzeitig dem Trainerteam mitzuteilen. Dieses informiert über allfällige teaminterne Abmelderegeln oder -systeme.
  • Jedes Kind ist pünktlich zum Trainingsstart umgezogen und bereit für das Training in der Halle.
  • Die Garderoben werden in einem sauberen Zustand hinterlassen und fremde Gegenstände in Ruhe gelassen.
  • Die Halle wird von den Junioren erst nach eintreffen eines Trainers oder einer Trainerin betreten.
  • In der Halle helfen alle Kinder beim Aufstellen des Feldes oder anderer Trainingsutensilien nach Anweisung des Trainerteams mit.
  • Während das Trainerteam spricht, hören alle Kinder still zu.
  • Die Kinder gehen in einer fairen, respektvollen und sorgsamen Art und Weise mit den Mitspielern, Gegnern, TrainerInnen, Schiedsrichtern und dem Material um. Es gibt kein Mobbing untereinander.

Die weiteren teaminternen Regeln werden vom jeweiligen Trainerteam festgelegt und dem Team kommuniziert.

Falls ein Mitglied wiederholt störend auffällt, wird es vom Trainerteam verwarnt oder falls nötig auch vom Training ausgeschlossen. Bei wiederkehrenden Vorkommnissen können und werden weitere Massnahmen ergriffen.

Das jährliche Juniorentrainingslager des UHC Sursee findet in der Regel in der fünften Woche der Sommerferien von Montag bis Freitag statt. Am Lager dürfen alle Kinder ab Stufe D-Junioren bis U16 teilnehmen. Die ältesten E-Junioren können ausserdem auf Ende der Woche zu einem zweitägigen Minilager dazustossen und erste Lagerluft schnuppern.

Die weiteren Details und das Anmeldeformular werden jeweils ab Januar auf der Seite zum Juniorentrainingslager aufgeschaltet und per Mail kommuniziert.

Die Meisterschaft dauert jeweils von September bis April. Pro Meisterschaftsrunde spielen die Juniorenteams 2-3 Partien pro Tag. Genauere Infos und die Meisterschaftsdaten können in den jeweiligen Teamseiten auf der Webseite abgerufen werden.

Die Junioren reisen im Normalfall mit Privatautos der Eltern an die Meisterschaftsrunden. Um eine faire Einteilung zu machen, erhalten die Kinder respektive ihre Eltern zu Beginn der Saison eine Liste aller Meisterschaftsdaten und -orte, in welche sich diese nach Verfügbarkeit für Fahrdienst oder Dresswaschen eintragen können. Das Trainerteam erstellt im Anschluss eine Einteilung und kommuniziert diese den Eltern. Abweichungen von diesem System können in einzelnen Teams vorkommen und werden vom Trainerteam kommuniziert.

Die Eltern sind selbstverständlich stets zum Besuch der Spiele ihrer Kinder eingeladen. Die Eltern sind schliesslich die wichtigsten Sportförderer ihrer Kinder. Ihre Einstellung beeinflusst, ob ein Kind seine Erfahrungen im Sport als positiv oder negativ erlebt. Es gibt kein generelles Rezept für eine erfolgreiche Betreuung eines Sport treibenden Kindes. Trotzdem gibt es Verhaltensweisen, die eher förderlich respektive eher schädlich sind, hinsichtlich der Entfaltung des sportlichen Talents bei Kindern und Jugendlichen. Fortfolgende Darstellung soll einen ersten Überblick über die Aufgabenteilung zwischen den Eltern und den Vereinsfunktionären bieten. Weitere Informationen für Eltern und Interessierte finden sich im Weiteren auf der Homepage des Verbandes in der Broschüre «Eltern im Unihockey».

Rückmeldeformular:

Gerne möchten wir diese Elternbroschüre nach den Wünschen der Eltern gestalten. Daher sind wir stets offen für Rückmeldungen und Wünsche von Seiten der Eltern. Falls also etwas fehlt oder du eine andere Rückmeldung zur Eltern-Info hast, kannst du diese gerne über das untenstehende Formular oder auch direkt am Elterntag vom 31. August von 10-12 Uhr den Verantwortlichen mitteilen.

Vorname/Name (für allfällige Rückfragen):

E-Mail (für allfällige Rückfragen):

Rückmeldung: