Heimrunde mit Direkt-Duell

Die beiden D-Junioren-Teams starteten vergangenen Samstag mit einer Heimrunde ins 2019. Während Team weiss gegen starke Teams Lehrgeld bezahlte, gewann Team rot beide Spiele und bleibt an der Spitze dran.

Im ersten Spiel musste Team weiss gegen den UHC Wolhusen – Gruppensieger der Herbstrunde – ran. Dank starkem Fokus auf die Defensive blieben die Surseer lange ohne Gegentor. Doch dann legten die Wolhuser bis zur Pause doch noch mit 4:0 vor. Nach der Pause störten die Surseer ihre Gegenspieler vermehrt in deren Platzhälfte. Dadurch konnten sie immerhin zwei Tore erzielen, gaben den Wolhusern aber auch Platz für Gegenangriffe. Diese verwerteten die Gäste zu oft und gewannen das Spiel am Ende klar mit 12:2.

Team rot startete mit einem souveränen 10:3-Sieg gegen Kriens ins neue Jahr. Und zum Abschluss des Tages kam es dann noch zum Direktduell der beiden Surseer Teams. Team weiss startete erneut defensiv, musste dem abschluss-starken Team rot aber zu viele Abschlüsse eingestehen. Besonders in der zweiten Halbzeit konnte Team weiss aber auch offensive Akzente setzen und erneut zwei Tore erzielen. Team rot scheiterte zwar oft am starken Jamiro Gautschi, konnte aber dennoch das Stängeli komplettieren und gewann verdient mit 10:2.

Mit den beiden Siegen bleibt Sursee am Spitzen-Duo dran (Wolhusen und Eschenbach) dran und liegt mit zwei Punkten Rückstand auf Rang 3.