Unnötige Strafen und schwaches Mitteldrittel

Sursees Fanionteam konnte gegen das zweitplatzierte Schwarzenbach nicht Revanche nehmen für die unnötige Niederlage im Hinspiel und verlor in der heimischen Kottenmatte mit 3:6.

Der Start gelang dem Heimteam gut. In einem ausgeglichenen ersten Drittel konnten die Surseer nach einem sehenswerten Konter mit 1:0 in Führung gehen und diese Führung in die Pause nehmen.

Im zweiten Drittel sorgten die übermütoge Surseer und die strengen Schiris für mehrere Unterzahl-Situationen, welche die Schwarzenbacher kaltschnäuzig ausnutzten und das Spiel mit weiteren Treffern zum 1:4 drehten.

Das Schlussdrittel konnten die Jungs vom Sempachersee angepeitscht vom lautstarken Fanclub dann zwar wieder ausgeglichen gestalten, mit einem 2:2 kamen sie aber nicht mehr heran und unterlagen den starken Schwarzenbachern mit 3:6.

Vier Spiele vor Ende der Gruppenphase liegen die Surseer nun auf Rang 5. Die Ränge 1 und 2 sind unerreichbar, aber auf das drittplatzierte Burgdorf haben die Surseer nur fünf Punkte Rückstand. Die Aufholjagd beginnt am kommenden Samstag gegen Leader Waldenburg in Oberdorf.