Sieg im Spitzenkampf

Sursees Herren 1 hat am vergangenen Sonntag den Spitzenkampf gewonnen, hat dank einem zweiten Sieg einen Rang gut gemacht und liegt nun punktgleich mit dem Zweitplatzierten auf Rang 3.

Im Spiel gegen Schwarzenbach machten die Surseer von Anfang an viel Druck. So war es nicht erstaunlich, dass Hannes Feucht bereits nach wenigen Minuten mit einem herrlichen Treffer ins Lattenkreuz das 1:0 erzielte. Bis zur Pause schufen Pascal Charrière mit einem Treffer von hinter dem Tor und Benjamin Rutschmann mit einem schönen Weitschuss eine komfortable 3:0-Führung. Diese liessen sich die Surseer nicht mehr nehmen und Mauro Furrer sowie nochmals Beni Rutschmann erzielten die Treffer zum souveränen 5:1 Schlussresultat.

Sursee in Rücklage
Im Spitzenkampf gegen das zweitplatzierte Schüpfen-Busswil drückten die viertplatzierten Surseer dem Spiel sofort den Stempel auf. Sie betrieben ein starkes Vorchecking und liessen dem Gegner wenig Zeit und Raum für Angriffsauslösungen. Während die Surseer zwar einige Chancen hatten, diese aber nicht verwerten konnten, versuchten es die Schüpfer vermehrt mit hohen Bällen und Weitschüssen. Nach einem solchen Weitschuss waren die Surseer im Slot zu passiv und die Schüpfer staubten am zum 0:1. Die Surseer blieben aber ruhig und spielten konzentriert ihr druckvolles Spiel weiter. Noch vor der Pause tankte sich Luca Bucher auf der Seite durch und spielte zur Mitte, wo Sebastian Graf eiskalt zum Ausgleich einschoss.

Zittern bis zum Schluss
Die Surseer setzten ihr druckvolles Spiel in der zweiten Hälfte fort und so kamen sie zu weiteren guten Torchanchen, verpassten aber die Führung. Dank einer starken Defensivleistung liessen selber kaum Torchancen zu. Die Schüpfer machten sich derweil mit Fouls und 2min-Strafen das Leben schwer. In Überzahl zirkulierte der Ball jeweils schön in den Surseer Reihen. Rund 10 Minuten vor Schluss zog Martin Sommerhalder einen beherzten Sprint an, legte den Ball zur Mitte, wo Beni Rutschmann perfekt auf Pascal Charrière verlängerte. Dieser liess sich nicht zweimal bitten und erzielte das erlösende 2:1. In der Folge vergaben die Surseer weitere Chancen, um den Sack zuzumachen, brachten aber mit einer starken Teamleistung den wichtigen Sieg über die Zeit.

Fazit und Ausblick
Dank den beiden Siegen überholen die Surseer Schüpfen-Busswil. Weil sowohl Leader Moosseedorf als auch Herzogenbuchsee ebenfalls beide Spiele gewannen, liegt Sursee neu punktgleich mit dem zweitplatzierten Herzogenbuchsee auf Rang 3. In den kommenden beiden Meisterschaftsrunden (10. und 31. Januar 2016) folgen nun gleich drei Spitzenkämpfe gegen die Teams auf Rang 1, 2 und 4.

Video zum Spiel

Weitere Videos findest Du auf unsere Video-Seite: http://www.uhc-sursee.ch/videos/