Nach vorne schauen

Sursees Damen 2 hat ihre beiden ersten Saison-Spiele klar verloren und schaut trotzdem motiviert nach vorne.

Am 20.09.2015 startete das Damen 2 Team der Surseerinnen (Neu 3.Liga) voller Motivation in die neue Saison. Da man wusste, dass das Damen Team von Grosswangen ein sehr eingespieltes ist, startete man mit viel Respekt gegenüber dem Team in den ersten Match. Die Surseerinnen hatten jedoch in der ersten Halbzeit Mühe, ins Spiel zu kommen. Daher fielen bereits nach wenigen Minuten die ersten Tore für die Grosswangerinnen. Obwohl man sich viel Ballbesitz und kontrollierte Spielzüge vorgenommen hatte, fokussierte man sich dann auf Grund der Torunterschiede mehr auf die Verteidigung. In der 2. Halbzeit drehten dann die Surseerinnen auf und erzielten 2 Tore. Man traute sich in den Zweikämpfen mehr zu und es gelangen einige schöne Angriffe. Alles in Allem war es ein intensiver aber sehr guter Match für das neu zusammengestellte Team, welcher jedoch 11:2 für die Damen aus Grosswangen ausfiel.

Komplett überrant
Nun traf das Team aus Sursee auf die Richenthal Cannibals. Nach der Niederlage im ersten Match, stellte man nun die Blöcke um und nahm sich vor, noch aufsässiger in die Zweikämpfe zu gehen. Jedoch wurden die Sureeserinnen komplett überrannt und gerieten so bereits wieder nach den ersten Sekunden in Rückstand. Man merkte, dass sich die Richenthalerinnen auf ihre Mitspielerinnen verlassen konnten und führten somit den Match durch ein schnelles Spiel an. In den nächsten Minuten bis zur Pause musste das Sursee-Team 4 weitere Gegentore in Kauf nehmen. Jedoch konnte man in der 10. Minute endlich jubeln und versenkte durch einen Gegenangriff einen Treffer. Somit stand es bis zur Pause 5:1 für Richenthal. Leider ging es auch in der 2.Halbzeit nicht viel besser weiter für Sursee. Auch, um wie beim ersten Spiel, die Tor-Differenz möglichst im Rahmen zu halten, ging man vorsätzlich auf Verteidigung. Trotzdem musste man noch 7 weitere Gegentore verzeichnen. Gegen Spielende, nahm man sich noch eine kurze Auszeit um die Lage zu besprechen. Danach legten sich die Surseerinnen nochmals richtig ins Zeug und kämpften bis zum Schluss. Schlussendlich musste man eine Niederlage von 12:1 einstecken.

Nach vorne schauen
Dieser Saisonstart hat man sich wohl anders vorgestellt. Dennoch gibt das Damen 2 Team nicht auf, sondern ist motiviert und schaut nach vorne, denn sie wissen, die Saison hat erst begonnen! Die nächste Runde ist am Sonntag 4. Oktober in Ruswil.

Sursee mit: Angela Huber, Eveline Schwegler, Fabienne Stadelmann, Karin Lichtsteiner, Nicole Bürkli, Priska Huber, Silvia Buob, Sarah Dettwiler (Goal)
Gecoacht durch: Zélie Zürn

Fotos der Spiele unter: https://www.flickr.com/photos/uhc-sursee/albums/72157658790363750