Herren 1 mit blauem Auge davongekommen…

Herren 1 mit blauem Auge davongekommen…

Sursees Herren 1 ist in der ersten Meisterschaftsrunde mit einem blauen Auge davon gekommen. Nach einem klaren Startsieg gegen Kriens musste sich das ambitionierte Team im Derby gegen Ruswil am Ende mit einem Unentschieden begnügen.

Bereits gegen Kriens taten sich die Surseer lange schwer, ihr gefährliches Kombinationsspiel aufzuziehen. Die Krienser agierten oft mit hohen Bällen und kamen zu guten Konterchancen. Am Ende siegten die Surseer dann aber doch verdient und klar mit 6:1.

Im Derby gegen Ruswil waren nur wenige Minuten gespielt, als die Surseer bereits mit 0:1 im Rücktand lagen. Die Ruswiler verteidigten danach hartnäckig. Die Surseer liessen den Ball nicht laufen und die zunehmenden Stockschläge brachten sie aus dem Konzept. Anders die Ruswiler; sie nutzten den ihnen gebotenen Platz zu schnellen und gefährlichen Gegenstössen. Doch sie scheiterten mehrmals am eigenen Unvermögen oder am hellwachen Surseer Keeper Nöbi Muri. Nach einem Freistoss konnte Sursee dann doch den 1:1 Ausgleich erzielen. Das tat den Surseern gut. Doch auch nach der Pause liessen sie ihr schnelles und gepflegtes Kombinations-Spiel vermissen. Der stetige Druck zahlte sich dann aber doch aus und Matthias Rutschmann verwertete einen Abpraller zum 2:1. Kurz vor Schluss mussten die Surseer nach einem unnötigen Foul in Unterzahl spielen. Die Ruswiler setzen alles auf eine Karte, ersetzen ihren Torhüter mit einem 6. Feldspieler und 25 Sekunden vor Schluss gelang ihnen noch der Ausgleichstreffer.

Die Surseer haben einen Warnschuss erhalten und wissen nun, dass es wie schon letzte Saison ein hartes Stück Arbeit wird, um wieder die Aufstiegsplayoffs zu erreichen.