Erste 4-Punkterunde für U18

Am Sonntag galt es für die U18 Junioren in Altdorf zum zweiten Mal in dieser Saison ernst. Nach dem mässig gelungenen Saisonauftakt (2 von 4 möglichen Punkten) war es das erklärte Ziel, dieses Mal die volle Punktzahl mit nach Hause zu nehmen.

UHC Sursee – Power Wave Buochs 3:0
Gegen das noch punktlose Buochs war die Devise von Anfang an klar: Angriff total. Die 8 Spieler der Power Wave sollten mit schnellem Offensivspiel müde gemacht werden. Dies gelang von Anfang an. Jedoch waren die Schüsse der Surseer in der Anfangsphase mehr als mässig, sie scheiterten jeweils am eigenen Unvermögen oder am stark aufspielenden Buochser Torwart. So dauerte es auch fast 10 Minuten, bis Sursee endlich in Führung ging: Noah Pfenniger drückte den Ball nach einem Getümmel über die Linie. Auch in der Folge zeigte Sursee immer wieder schöne Angriffe, denen jedoch immer der krönende Abschluss fehlte. Buochs indes konnte aus den wenigen Chancen ihrerseits ebenfalls keinen Profit schlagen – zu solide spielte die Verteidigung der Surseer und Torwart Nicolas Koch. Zwei Minuten vor der Pause fasste sich Sylvan Berchtold schliesslich ein Herz, schoss von hinter der Mittellinie aufs Tor – und traf! Der Ball wurde nicht abgelenkt, jedoch nahmen die Surseer Flügel dem Torhüter die Sicht. Bis zur Pause fielen keine weiteren Tore mehr.
Nach der Pause gab es mehr vom Gleichen: Sursee griff an, Buochs verteidigte erfolgreich. Sursee spielte in dieser Phase schlicht zu kompliziert, zu umständlich und mitunter auch zu egoistisch. Buochs andererseits konnte nicht auf den Rückstand reagieren, da dies die Kräfte der 8 Feldspieler nicht zuliessen. Somit war auch das einzige nennenswerte Highlight der zweiten Hälfte das 3:0 durch Flügelflitzer Moritz Knaak, der sich an der Bande durchtankte und für einmal souverän verwandelte. Bei diesem Resultat blieb es, somit konnte Torwart Nicolas Koch immerhin einen Shot-Out feiern.

UHC Sursee – ESV Eschenbach 3:1
Nach dem offensiv ineffizienten Spiel gegen Buochs musste man im zweiten Spiel des Tages gegen Kantonsrivale Eschenbach zwingend effizienter werden, schliesslich war Eschenbach ein Defensiv sehr starkes Team.
Eines vorneweg: Die erste Halbzeit war die wohl bisher stärkste Surseer Halbzeit in dieser Saison. Sursee startete druckvoll, wollte dem Spiel sofort seinen Stempel aufdrücken. Die Angriffe waren gezielter als noch gegen Buochs, die Abschlüsse platzierter. Defensiv wusste man vor allem mit starkem Zweikampfverhalten zu überzeugen. Nach rund 8 Minuten war es dann soweit: Joel Kaufmann brachte Sursee nach schöner Einzelleistung in Führung. Sursee spielte trotz Führung weiterhin konsequent nach vorne. Einige Minuten nach dem 1:0 fiel dann auch schon das 2:0 für Sursee – Olivier Hüsler spielte einen scharfen Pass auf den weiten Pfosten, wo Moritz Knaak nur noch abzulenken brauchte. Sursee blieb auch weiterhin am Drücker, jedoch fielen bis zur Pause keine Tore mehr.
Die Pause tat den Surseer offensichtlich nicht gut – sie agierten plötzlich viel ängstlicher und vorsichtiger, während die Eschenbacher immer besser ins Spiel kamen. Das Spiel wurde zunehmend härter, die Zweikämpfe mitunter auch mit unerlaubten Mitteln geführt. In dieser Phase musste Torwart Tobias Ettlin einige Male mit starken Aktionen eingreifen. Nach rund 9 Minuten in der zweiten Halbzeit war aber auch er machtlos, als ein Eschenbacher zu viel Platz im Slot hatte und zum 2:1 einschoss. In der Folge wurde aber das Spiel der Surseer wieder etwas besser, zwar immer noch meilenweit entfernt von der Leistung der ersten Halbzeit, jedoch agierten sie doch wieder etwas souveräner in der Defensive gegen die heranstürmenden Eschenbacher. In der 37. Spielminute, mitten in einer Druckphase der Eschenbacher, spielte Moritz Knaak einen genialen Pass auf Olivier Hüsler, der alleine vor dem gegnerischen Torhüter souverän zum 3:1 Schlussresultat verwandelte.

Fazit: Sursee holte in der 2. Runde mit ordentlichen Leistungen 4 Punkte. Sie liegen neu auf Platz 3 der Tabelle, hinter der noch ungeschlagenen Mannschaft von Ticino und dem punktgleichen Team aus Uri.

Sursee mit: Koch Nicolas (Tor), Ettlin Tobias (Tor), Berchtold Sylvan, Ettlin Pascal, Grimm Jonas, Hüsler Olivier, Kaufmann Joel, Knaak Moritz, Koller Simon, Kronenberger Silvan, Küng Michael, Lischer Alain, Müller Andrin, Müller Martin und Pfenniger Noah