Damen 1 holt den ersten Punkt in der Höchstliga Kleinfeld

Diesen Sonntag stand das Heimturnier auf dem Programm. Trainer Marco Wüst gab die klare Anweisung, dass diesen Sonntag unbedingt Punkte hermussten. Ansonsten würde das Damenteam wohl das Tabellenschlusslicht übernehmen. Die Punkte zu holen war aber einfacher gesagt als getan, da zwei sehr starke Gegner auf Sursee warteten

 

Hartnäckige Devensivarbeit nicht belohnt

Sursee startete konzentriert in den ersten Match gegen den amtierenden Vize-Schweizermeister. Die Gegnerinnen waren technisch sehr stark und die Frauen von Sursee mussten immer nah an der Frau bleiben um die Gegnerinnen aus dem Konzept zu bringen. Dies war die Strategie, die auch gut klappte. In der 8. Minute konnte sich aber Cevi trotzdem durchsetzen und das erste Goal erzielen. Die Damen vom Sempachersee blieben dennoch ruhig und spielten konzentriert weiter. Nach den ersten zwanzig Minuten betrug der Spielstand immer noch 0:1. Es war noch immer alles offen.

Doch das erste Goal nach der Pause erzielte erneut Cevi Gossau nach 6 Spielminuten in der zweiten Halbzeit. Nun waren Sursee’s Damen gefordert. Sie setzten den Gegner unter Druck und zwei Minuten später folgte der verdiente Anschlusstreffer. Der Trainier von Sursee probierte alles, um die ersten Punkte zu holen und ersetzte die Torhüterin zeitweise mit einer weiteren Feldspielerin. Dies sollte den Anschlusstreffer herbeiführen. Trotzdem war es wieder Cevi Gossau die sich geschickt durchsetzten und das leere Tor trafen. Da die Surseerinnen jetzt nichts mehr zu verlieren hatten spielte man so weiter. Leider war es nur Cevi, die den Ball noch zweimal ins leere Tor der Surseerinnen versenkten. Das Endresultat lautete 1:5. Sursee kämpfte hart doch Gossau als Tabellenleader war ein routinierter Gegner. Deshalb konnten man mit einem verlorenen Match gegen Cevi Gossau recht gut umgehen. Jetzt musste es im zweiten Match sicher Punkte für Sursee geben, um das Tagesziel zu erreichen.

 

Wieder die Entscheidung in den letzten Sekunden

Mit nur einem Match Pause war die Erholungszeit für die Surseerinnen kurz. Leider verlief der Start ins zweite Spiel nicht wunschgemäss, nach nur knapp 2 Minuten stand es schon 0:1 für die Gegnerinnen FB Riders. Sursee wollte aber Punkte holen und kämpfte weiter mit sauberem Passpiel und viel Ballbesitz. Trotzdem waren es wieder die Riders Damen, die ein Tor schossen nach knapp 15 Minuten. Sursee reagiert aber wieder gelassen und ohne Hektik auf den Treffer. So kam zwei Minuten später endlich die Chance zum Anschlusstreffer für Sursee. Diesen verwandelte Melissa Arnet ins gegnerische Tor. Dies befügelte die Surseerinnen und Anja Burkart schoss noch in der gleichen Minute das 2:2. Nach diesem Treffer kam das altbekannte Problem der Damen von Sursee zum Vorschein. Man konnte den Ausgleich nur ganz kurz halten. Ein Fehlpass genügte und die Riders nutzten dies eiskalt aus. Somit stand es zu Pause 2:3. Trainer Marco Wüst redete den Surseerinnen zu und man motivierte sich nochmals für die letzten 20 Minuten. Nach knapp 30 Sekunden bewegte sich aber schon wieder das Netz im Tor von Sursee. Doch Sursee kämpfte immer weiter und Nora Polesl verkürzte auf 3:4. Voller Motivation ging das Spiel weiter. Es gab noch weitere Tore für Riders und auch für Sursee. Endlich, Sursee gelang in den letzten 2 Minuten sogar der Führungstreffer. Dies führte dazu, dass Riders auf 4 Feldspieler umstellte und so kassierten die Surseerinnen 3 Sekunden vor Schluss noch den Ausgleich. Mit dem 7:7 gelang der erste Punkte in dieser Saison und die Surseerinnen freuten sich über den verdienten Punkt.

By |Kommentare deaktiviert für Damen 1 holt den ersten Punkt in der Höchstliga Kleinfeld