Grandioser 4-Punkte-Sonntag in Biel

 

Das erste Damenteam von Sursee gewinnt zwei weitere Spiele in der 3. Runde. Somit stehen sie nun punktgleich mit nur einem Tor weniger hinter UHC Biel-Seeland an der Tabellenspitze. Nicht nur die schönen Spielzüge der Surseerinnen machten Spass, auch das Fotoshooting in der Pause trug zur guten Stimmung im Team bei.

 

Kick-and-Rush-Match gegen die «Welschen»

Bereits vor dem Anpfiff wusste das Damenteam, dass es nicht einfach wird gegen die Gegnerinnen aus Le Locle. Die Mannschaft aus der Westschweiz ist bekannt für ihr hartes und schnelles Spiel. Dennoch gelang der Start in die Partie souverän und die Frauen vom Sempachersee hatten den Ball meist unter Kontrolle. Trotz schönen Spielzügen und Abschlüssen verging einige Zeit bis der Ball dann endlich den Weg ins Tor fand. Die Gegnerinnen aus der Westschweiz waren relativ defensiv und warteten auf die Fehler der Surseerinnen, somit entstanden sehr gefährliche Konter. Diese wurden jedoch, dank der starken Leistung von Torhüterin Daniela Steiner, nicht verwertet. So stand es zur Pause 2:0 für Sursee. Nach der Pause verlief das Spiel ähnlich, wie in der ersten Hälfte. Den Gegnerinnen gelang es aber, durch ihr schnelles Konter-Spiel, zwei Tore zu schiessen. Aber die Surseerinnen zogen ihr Spiel durch und brachten den Ball noch weitere vier Mal ins Netz. Somit beendeten die Damen von Sursee die Partie mit einem 6:2 Sieg.

 

Körperbetontes Spiel ohne Chance für Murgenthal

Im zweiten Match gegen den STV Murgenthal gelang dem ersten Damenteam der perfekte Start. Vier Treffer innert kurzer Zeit landeten sehr schnell im Tor und Sursee fand gut ins Spiel. Die Gegnerinnen suchten vermehrt den Zweikampf. Durch ein hartes und umkämpftes Spiel gelang es ihnen den Surseer Vorsprung zu verkürzen. Dennoch hatten die Ladys vom Sempachersee öfters und auch bessere Chancen und konnten mit einem Resultat von 4:8 in die Pause gehen. Diese Pause kam beiden Mannschaften gelegen, den der Schiedsrichter war kurz davor 2- Minuten- Strafen zu verteilen. Die Partie ging nach der Pause deutlich ruhiger weiter. Doch die Strafen blieben auf beiden Seiten nicht aus. Bereits zehn Minuten vor Schluss spielte Murgenthal mit vier Feldspielerinnen, trotzdem konnten sie nur einen Schuss aufs Tor verwerten. Die Surseerinnen im Gegenzug landeten drei weitere Treffer. Schlussendlich gewannen die Surseerinnen verdient mit viel Spass und schönen Toren 5:11. Dies war rundum ein unvergesslicher Sonntag in Biel 😊

 

Spielerinnen: Dubach Silvia, Gautschi Fabienne, Gehrig Lea, Krummenacher Nicole, Polesel Vera, Schüpfer Laura, Wirth Ramona, Witprächtiger Selina, Zurfluh Sibylle, Burkhard Anja, Polesel Nora, Steiner Daniela

By |Kommentare deaktiviert für Grandioser 4-Punkte-Sonntag in Biel