Erster Saisonsieg für Sursee’s zweite Garde

Ausgerechnet an der Heimrunde und gleichzeitig dem Highlight der Saison findet das „Zwöi“ auf die Siegestrasse zurück. Am Schluss fehlte sogar nicht viel für den perfekten „Vierpunktesonntag“.

 

Sursee vs. Black Ants Hägendorf-Rickenbach 3:1 (3:1)

Sursee empfing den Tabellennachbar aus Hägendorf in der heimischen Kottenmatte zum ersten Heimspiel der Saison. Die Heimmannschaft zeigt sich ab der ersten Sekunde an hochkonzentriert und motiviert. Durch gepflegtes Aufbauspiel aus der Defensive nahmen die Surseer das Spieldiktat in die Hand. Dies hatte man in der bisherigen Saison eher selten gesehen, da man in den vorherigen Spielen eher defensiv agierte und den Gegner das Spiel machen liess. Doch nicht so in diesem Spiel. Vor heimischer Kulisse erspielten sich die Jungs vom Sempachersee mit gefälligem Kombinationsspiel einige schöne Möglichkeiten.

In der siebten Spielminute wurden die Anstrengungen der Surseer zum ersten Mal in etwas zählbares umgemünzt. Jungtalent Andres Wermelinger traf nach einem verdeckten Schuss  zur verdienten Führung. Das zweite Fanionteam machte weiter Druck  und nur eine Spielminute konnte Center Lukas Vonesch nach einer schönen Einzelaktion das Spielgerät zum zweiten Mal im Tor der Black Ants unterbringen. Der Gast aus Solothurn wurde nun merklich stärker. Doch in dieser Druckphase wurde eine Zweiminutenstrafe gegen die Hägendorfer ausgesprochen. In der daraus resultierenden Überzahl lancierte Fabian Lischer den Verteidiger Lukas Gisler, welcher den Ball zum 3:0 für Sursee im Tor versorgte.

Die Reaktion der Solothurner erfolgte schnell: Nach einem Fehler in der Defensive konnte sie den ersten Treffer erzielen. Mit einer 3:1 Führung des Heimteams ging es in die Pause.

Nach dem Unterbruch versuchten die Black Ants vermehrt Druck auf das Tor von Arne Lustenberger auszuüben. Doch das „Zwöi“ verteidigte mit grosser Leidenschaft den Vorsprung. Ein grosser Teil der Schüsse aufs Tor der Luzerner wurde geblockt durch die starke Defensive. Bei Schüssen aufs Tor war Goalie Arne Lustenberger zu Stelle und konnte allesamt parieren.  So blieb es beim verdienten 3:1 Heimsieg des Heimteams.

 

Sursee vs. Frenkendorf-Füllinsdorf 2:5 (2:2)

Im zweiten Spiel der Heimrunde trafen die Surseer auf Frenkendorf-Füllinsdorf, die zu diesem Zeitpunkt in der Tabelle durchaus in Schlagdistanz der Jungs vom Sempachersee lagen. Motiviert vom ersten Saisonsieg startete Sursee wiederum sehr konzentriert in die Partie. In der achten Spielminute konnten die Surseer in Person von Lukas Küng erstmals in Führung. Der Verteidiger traf sehenswert mit einem äusserst platziertem Hangelenkschuss. Nur wenige Minuten später kam es sogar noch besser: Andreas Wermelinger konnte die Führung mit seinem zweiten Treffer ausbauen. Leider konnte Sursee das Tempo nicht über die gesamte erste Halbzeit aufrechterhalten und musste kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen.

Leider begann die zweite Halbzeit für die Surseer denkbar schlecht: Captain David „Vido“ Huber musst für zwei Minuten auf der Bank Platz nehmen. In der folgenden Überzahl konnten die Basler erstmals in Führung gehen. In der Folge zollten die Surseer dem hohen Tempo der ersten Halzeit Tribut. Nur selten konnten sich die Surseer noch in der Offensive zeigen. Man war vor allem in der Defensive beschäftigt. Die Entscheidung zugunsten der Baselbieter fiel in der 27ten Spielminute, in welcher sie ihr Führung auf 2:4 ausbauen konnten. Auch die Herausnahme von Goalie Marcel Wüest kurz vor Spielende brachte keine Besserung aus Surseer Sicht. Durch den „Empty Netter“ der Frenkendorfer bauten sie die Führung zum 2:5 Endstand aus.

 

Sursee zeigte über beide Spiele eine gute Leistung und konnte verdient den ersten Sieg einfahren. Dennoch bleibt man auf dem letzten Tabellenplatz sitzen. Man hat jedoch den Anschluss zum Mittelfeld nicht verloren (Zwischen dem Erstplatzierten und dem Tabellenletzten liegen nur gerade fünf Punkte). Mit dem ersten Saisonsieg konnte nun Moral getankt werden, welche für die nächsten Spiele sicher wichtig sein wird.

 

 

Sursee mit: A.Lustenberger (Tor), M.Wüest (Tor), P.Häfliger, L.Küng, L.Vonesch, S.Vitali, J.Lustenberger, D.Lingg, L.Gisler, F.Lischer, D.Huber (C), R.Grossmann, A. Wermelinger

 

 

 

By |Kommentare deaktiviert für Erster Saisonsieg für Sursee’s zweite Garde