Herren 1./2. Liga

  1. UHC JW Sursee ’86
  2. UHC Elgg
  3. UHT Semsales
  4. UHC Kleindöttingen

Damen 1./2. Liga

  1. UHT Semsales
  2. UHCevi Gossau
  3. UHC Riehen
  4. UHC JW Sursee ’86

Herren 3. Liga

  1. UHC Nuglar United II
  2. UHC Pinguin Schötz
  3. TV Mellingen
  4. Hornets

Damen 2./3. Liga

  1. Unihockey TV Grosswangen
  2. STV Spreitenbach
  3. Floorball Obwalden
  4. RD March-Höfe Altendorf II

Herren 4./5. Liga + A-Junioren

  1. White Horse Lengnau
  2. UHCevi Gossau
  3. UHC Wehntal Regensdorf
  4. Taubesnüsschen

C-Junioren + B-Juniorinnen

  1. UHC Astros Rotkreuz
  2. Olten Zofingen
  3. TV Bubendorf
  4. UHC Eschenbach

D-Junioren

  1. UHC Wild TIGERS Härkingen-Gäu I
  2. HC Weggis-Küssnacht I
  3. ULA Orange
  4. Astros Rotkreuz 2

E-Junioren

  1. UHCevi Gossau I
  2. UHCevi Gossau II
  3. UHC JW Sursee ’86
  4. HC Weggis-Küssnacht

Plauschturnier ohne Lizenzierte

  1. STV Rickenbach
  2. Team sunset bar
  3. Badwanne Pirate
  4. Crazy Parents

Plauschturnier mit 1 Lizenzierten

  1. Flying Sticks
  2. Pastros
  3. Pneu Frank
  4. Lamentierverein Sempachersee

Hier findest Du Fotogalerien aller drei Turniertage.

Sonntag Stadthalle

Samstag Kottenmatte

Samstag Stadthalle

Freitag, Plauschturnier

Starke Surseer Teams beim 28. Sursee-Cup

Während am Freitag beim Plauschturnier die Titelverteidiger entthront wurden, kam es beim hochkarätig besetzten Damenturnier zur Neuauflage des Schweizer Cupfinals 2019, und bei den Herren siegte sensationell das Surseer Team. Auch die vier anderen Surseer Teams zeigten ein starkes Turnier und machen Mut für die bald startende Saison.

Bereits zum 28. Mal führte der Unihockeyclub Sursee vergangenes Wochenende in der Kottenmatte und der Stadthalle das schweizweit bekannte Saison-Vorbereitungs-Turnier durch. 114 Teams aus 13 Kantonen spielten in 10 Kategorien total 307 Partien.

STV Rickenbach entthront BBZG/W
Eröffnet wurde der Sursee-Cup am Freitagabend mit dem Plauschturnier für Firmen und Vereine. Sowohl in der Kategorie ohne, also auch in der Kategorie mit maximal einem Lizenzierten wurden die Titelverteidiger entthront. Die Flying Sticks holten sich bei der Maximal-1-Lizenz-Kategorie den Titel in eindrücklicher Manier und verwiesen Pastros, Pneu Frank und Vorjahres-Sieger Lamentierverein Sempachersee auf die Ränge. Während sich bei der Kategorie ohne Lizenzierte Titelverteidiger BBZG/W mit Rang 5 begnügen musste, dominierte der STV Rickenbach, der das Team sunset bar und die Badwanne Pirate auf die Ränge verwies. Auf Rang vier schafften es die Crazy Parents, ein Team aus Eltern von Surseer Unihockey-Junioren.

Starke Surseer Junioren
Diese Junioren traten mit drei Teams bei den D-Junioren bzw. den E-Junioren an. Die E-Junioren erreichten hinter den beiden Teams von Unihockey-Hochburg UHCevi-Gossau ganz stark Rang 3. Während die D-Junioren 2 viel lernten und Lehrgeld bezahlten, schafften die D-Junioren 1 in ihrer 6er-Gruppe den starken zweiten Rang. Nicht zu bändigen waren die Wild Tigers Härkingen-Gäu. Sie verwiesen im top-besetzten 24er-Feld Weggis-Küssnacht und Unihockey Langenthal Aarwangen auf die Ränge 2 und 3.

Unwiderstehliche Cup-Sieger
Am Sonntag liessen in der Stadthalle Schweizer Top-Teams die Bälle zischen und die Netze zappeln. Bei den Damen waren sowohl die Vize- und die Schweizer-Meisterinnen als auch die beiden Cupfinalistinnen am Start. Trotzdem schafften es die Surseer Damen in den Halbfinal, mussten sich dort aber UHCevi-Gossau und im Kleinen Final Riehen geschlagen geben. In der packenden Neuauflage des Cupfinals 2019 ging es ins Penalty-Schiessen, wo Cupsieger UHT Semsales am Ende die Nerven behielt und Gossau bezwang. Eine verrückte Geschichte schrieb das Männerturnier. Nach der superengen Gruppenphase (4 Teams innerhalb eines Punktes) kamen die Surseer aus der Dusche, als es hiess, sie müssen nochmal ran. So eliminierten sie zuerst im Halbfinal Kleindöttingen und in einem spannenden und attraktiven Final UHC Elgg mit 4:3. Semsales bezwang im Kleinen Final Kleindöttingen und machte das Podest komplett.

Wieder letztes August-Wochenende
Nach einem intensiven aber genialen Cup-Wochenende schaut OK-Präsidentin Fabienne Gautschi bereits wieder voraus: „Ich freue mich riesig auf den Sursee-Cup 2020.“ Dieser findet vom 28. bis 30. August 2020 statt.