Eltern-Infos

Liebe Eltern, wir haben für Euch diese geniale Eltern-Broschüre zusammengestellt. Fehlt noch was? Gerne entwickeln wir diese Broschüre mit und für Euch weiter.

Alter 7-8 Jahre
Geschlecht Jungs und Mädchen
Trainings 1x wöchentlich
Spielform Kleinfeld
Meisterschaft Keine offizielle Meisterschaft

2-3 F-Junioren-Turniere pro Jahr

Ziele ·         Freude und Spass stehen immer im Zentrum

·         Erlebnis statt Ergebnis

·         Polysportive Ausbildung

·         Unihockey von allen Kindern entdecken und erleben lassen

·         Wettkampferfahrungen ohne Resultatdruck

·         Alle Kinder kommen gleich oft zum Einsatz

·         Einfügen in eine Gruppe fördern

Alter 9-10 Jahre
Geschlecht Jungs und Mädchen
Trainings 1x wöchentlich
Spielform Kleinfeld
Meisterschaft Meisterschaftsbetrieb mit etwa 8 Runden
Ziele ·         Freude und Spass stehen immer im Zentrum

·         Erlebnis statt Ergebnis

·         Polysportive Ausbildung

·         Unihockey von allen Kindern entdecken und erleben lassen

·         Keine Spezialisierung auf eine Position/Rolle

·         Alle Kinder kommen gleich oft zum Einsatz

·         Wettkampferfahrungen ohne Resultatdruck

·         Adäquater Umgang mit Sieg und Niederlage lernen

Weiterergehende Informationen (insbesondere über die Teams), aktuelle Berichte, Fotos, und Videos findest du hier auf der Homepage. Zudem informiert die Präsidentin regelmässig per Mail über aktuelle und wichtige Informationen rund um den Verein. Damit diese Informationen auch tatsächlich ankommen, bitten wir allfällige Änderungen der Adress- oder Kontaktdaten den Trainern oder direkt dem Aktuar Pascal Dissler zu melden (pascal.dissler@uhc-sursee.ch).

Hier findest Du die Kontaktpersonen für die verschiedensten Themen. Bist Du unsicher, wo melden, dann kontaktiere die Geschäftsstelle unter gs@uhc-sursee.ch.

Material:
Material-Chef Pascal Dissler, pascal.dissler@uhc-sursee.ch, 078 859 75 93

Helfereinsätze:
Helfer-Chef Samuel Wirth, samuel.wirth@uhc-sursee.ch, 079 773 59 99

Rechnungen & Finanzielles:
Leiter Finanzen Kilian Fleischlin, kilian.fleischlin@uhc-sursee.ch, 079 688 79 22

Sport:
Leiter Sport und Breitensport-Verantwortlicher Michael à Porta, michael.aporta@uhc-sursee.ch, 076 343 02 20
Sportkommissions-Chef und Grossfeld-Verantwortlicher (GF-Herren) Gregor Tuor, gregor.tuor@uhc-sursee.ch, 079 735 74 77
Jugend-Verantwortlicher (Grossfeld-Junioren) Fabian Setz, fabian.setz@uhc-sursee.ch, 079 525 64 42
Kids-Verantwortliche (Kleinfeld-Junioren) Franziska Wildhaber, franziska.wildhaber@uhc-sursee.ch, 076 409 54 52
Damen-Verantwortlicher Christian Zeltner, christian.zeltner@uhc-sursee.ch, 079 660 47 02

Beitrittsgesuch & Adressänderungen (Geschäftsstelle):
Geschäftsführer David Huber, david.huber@uhc-sursee.ch, 076 322 50 53
Stv. Geschäftsführer, samuel.grimm@uhc-sursee.ch, 079 800 90 02

Austritte & Übertritte:
Präsidentin Sibylle Zurfluh, sibylle.zurfluh@uhc-sursee.ch, 079 695 47 85

Integration & Prävention:
Unter dem Menüpunkt „Verein“ gibt es Details und Kontakte zu den Themen Integration & Gleichstellung sowie Prävention & Probleme aller Art.

Unihockey, Basketball, Tischtennis oder doch vielleicht Schwimmen – falls du noch nicht ganz sicher bist, ob Unihockey tatsächlich das richtige für dich ist, dann empfiehlt sich ein Besuch der Probetrainings des UHC Sursees. Du kannst dabei unverbindlich und kostenlos an einem oder mehreren Trainings teilnehmen und einen ersten Eindruck in den Verein gewinnen. Melde dich daher unverzüglich über den folgenden Link an. Die Daten und das Anmeldeformular findest du über den folgenden Link:

Daten

Du bist begeistert von der Sportart «Unihockey» und möchtest dich in einem Verein mit anderen Mädchen und Jungs austoben, Spass haben und viele neue Dinge lernen? Dann bist du bei uns genau richtig! Über diesen Link gelangt man sofort zum Beitrittsgesuch und du kannst schon bald dem löchrigen Ball nachjagen.

Der Mitgliederbeitrag variiert von Stufe zu Stufe und ist auch abhängig davon, ob die Mannschaft am Meisterschaftsbetrieb teilnimmt oder nicht. Die Rechnung der laufenden Saison wird jeweils im November/Dezember versendet.

Die aktuellen Jahresbeiträge sehen wie folgt aus:

JuniorInnen F 60 CHF
JuniorInnen E, D, B

U14

90 CHF
U16 120 CHF
U18 170 CHF
U21 200 CHF

Falls du aus dem UHC Sursee austreten möchtest, ist bis zur GV im Mai ein Mail an die Präsidentin Sibylle Zurfluh (sibylle.zurfluh@uhc-sursee.ch) zu richten. Andernfalls werden der Jahresbeitrag und die Lizenzkosten bestellt und müssen vom Mitglied übernommen werden.

Falls du aus irgendwelchen Gründen auf die nächste Saison hin keine Lizenz lösen möchte (auch wenn du noch weiter trainieren möchte), dann informiere bitte wenn möglich vor der GV deine Trainer darüber.

Für die Durchführung der Heimspiele der 13 Meisterschaftsteilnehmenden Mannschaften und einem schweizweit bekannten Unihockeyturnier (Sursee Cup) werden jährlich viele Helfer für einen reibungslosen Ablauf benötigt. Daher ist jedes Mitglied (ab Stufe U14) zu zwei bis vier Helfereinsätzen pro Jahr verpflichtet. Dies kann die Mithilfe in der Cafeteria, am Speakertisch, beim Bandenrichten oder als Zeitnehmer sein. Zu Beginn des Jahres erhält jedes Mitglied eine Einteilung zugestellt. Falls die Leistung des Helfereinsatzes an einem dieser Daten nicht möglich sein sollte, muss das Mitglied selbst für einen Ersatz sorgen (Teamkamerad, etc.). Wer sich zu spät abmeldet oder am Einsatzdatum nicht erscheint, wird mit 50 bis 150 Franken gebüsst. Bei Fragen zu den Helfereinsätzen und Bussen steht die Heimturnier-Verantwortliche Sibylle Zurfluh (sibylle.zurfluh@uhc-sursee.ch / 079 695 47 85) gerne zur Verfügung.

Der Stock ist das Arbeitsgerät eines jeden Unihockeyspielers. Daher ist es wichtig den richtigen Stock zu kaufen. In den F- und E-Junioren stehen den Junioren jeweils in den Trainings und Meisterschaftsspielen Stöcke des Vereins zur Verfügung. In den nachfolgenden Teams müssen die Stöcke privat gekauft werden. Seit 2017 ist der Huwyler Sport in Beromünster der offizielle Ausrüster des UHC Sursees. Dort erhält ihr Sohn/ihre Tochter kompetente Beratung und die Möglichkeit Stöcke vor Ort direkt auf einem Hallenboden auszuprobieren.

Im Unihockey gibt es bis heute keine Schutzbrillenpflicht. Auch der UHC Sursee hat sich gegen eine Schutzbrillenpflicht für seine Junioren entschieden. Dies liegt im Ermessen der Eltern und des Kindes. Zwar passieren eher selten nennenswerte Unfälle, trotzdem können durch einen dummen Zufall erhebliche Schäden an den Augen entstehen. Dabei können nicht nur heranfliegende Bälle, sondern auch unkontrollierte Stöcke der Mit- und Gegenspieler zu einem Problem werden. Diese Entscheidung obliegt aber jedem Mitglied und deren Eltern selbst und der UHC JW Sursee ’86 übernimmt keine Haftung.

Eine gute Goalie-Ausrüstung ist mit weit höheren Kosten als für einen Stock verbunden. Deshalb übernimmt der Verein einen Teil der entstehenden Kosten für die Anschaffung einer Goalie-Ausrüstung. Eine Beteiligung kann jedoch nur erfolgen, wenn diese bei unserem Ausrüster Huwyler Sport Beromünster getätigt wurde und vor dem Kauf bei unser Material-Chef Georg Bucher kontaktiert wurde (georg.bucher@uhc-sursee.ch / 079 373 61 13). Da die Teile dem Verein gehören, müssen diese bei einem allfälligen Rücktritt oder wenn die Ausrüstungsgegenstände zu klein werden dem Verein zurückgegeben werden.

Wir ersuchen alle unsere Mitglieder ihre Unihockeyausrüstung bei unserem offiziellen Ausrüster Huwyler Sport Beromünster zu kaufen. Mithilfe der Einkaufskarte des UHC Sursee können sämtliche Vereinsangehörige ausserdem von diversen attraktiven Vereinsrabatten profitieren. Am Montag 26. August 2019 findet der jährliche Materialtestabend statt, bei dem Mitglieder die neusten Stöcke diverser Marken ausprobieren und direkt bei unserem Ausrüster bestellen können.

Die Unihockeytrainings finden während dem ganzen Jahr statt und somit auch ausserhalb der Meisterschaftssaison. In den Schulferien finden in der Regel keine Trainings statt. Allfällige Ausnahmen werden von den Trainern frühzeitig kommuniziert.

Als Unihockeyspieler brauchst du im Training neben Hallensportkleidern vor allem einen Stock. Weiter ist eine Trinkflasche unbedingt zu empfehlen. Bälle sind in der Halle verfügbar. Duschzeug?

Solltest du für ein Training oder eine Meisterschaft verhindert sein, dann melde dies so rasch wie möglich deinen Trainern.

Bitte erscheine immer pünktlich zu den Trainings. Bitte beachte, dass die Trainingszeit jeweils den Beginn des Trainings signalisiert. Rechne also genügend Zeit für das umziehen ein. In der Halle stehen dazu Garderoben zur Verfügung. Diese sind sauber und im gleichen Zustand wir vorher zu verlassen. Fremde Sachen werden dabei in Ruhe gelassen. Die Halle betrete ich erst, wenn die Trainer anwesend sind. Dort helfen im Anschluss alle beim Aufbau der Banden und der restlichen Trainingsgegenständen. Den Anweisungen der Trainer ist Folge zu leisten. Wenn dieser etwas sagt, hören die anderen Kinder still zu. Falls ein Mitglied wiederholt störend auffällt, wird es von den Trainern verwarnt oder kann auch nach Hause geschickt werden.

In der fünften Woche der Sommerferien führt der UHC Sursee jeweils ein Juniorentrainingslager durch. Das Lager dauert dabei von Montag bis Freitag. Am Lager dürfen alle Kinder ab Stufe D-Junioren bis U16 teilnehmen. Die ältesten E-Junioren können ausserdem auf Ende der Woche zu einem zweitägigen Minilager dazustossen und erste Lagerluft schnuppern. Die weiteren Details und das Anmeldeformular werden jeweils im Januar auf der Homepage aufgeschaltet. Über diesen Link gelangst du direkt dazu: Link

Die Meisterschaft dauert jeweils von Mitte September bis Mitte April. Die Junioren-Teams absolvieren dabei 6 bis 10 Meisterschaftsrunden (Samstag oder Sonntag), wobei sie 2 bis 3 Partien an einem Tag spielen. F-Junioren spielen keine offizielle Meisterschaft, sondern nehmen an 2-3 Turnieren pro Saison teil.

Die Junioren reisen im Normalfall mit Privatautos der Eltern an die Meisterschaftsrunden. Um eine faire Einteilung zu machen, erhalten die Junioren respektive ihre Eltern zu Beginn der Saison eine Liste aller Meisterschaftsdaten und -orte, in welche sie sich nach Verfügbarkeit für Fahrdienst oder Dresswaschen einschreiben können. Die Trainer erstellen im Anschluss eine Einteilung und kommunizieren diese mit den Junioren oder deren Eltern. Abweichungen von diesem System können in einzelnen Teams vorkommen und werden von den Trainern kommuniziert.

Die Eltern der Junioren sind natürlich, auch abgesehen von den obligatorischen Fahrdiensten, stets als Zuschauer und Fans willkommen. Sie werden allerdings gebeten, die Kinder auf eine positive Art zu begleiten. Alle Spieler, Trainer und Schiedsrichter auf dem Platz wissen was und weshalb sie etwas tun. Die Eltern müssen somit die Kinder nicht coachen und auch den Schiedsrichter während dem Spiel weiterbilden. Das Kind braucht eine positive und motivierende Stütze, für den Rest sorgen die Trainer und der Schiedsrichter.

Unihockey ist eine äusserst boomende Sportart in der Schweiz. Mit bereits über 30000 Lizenzierten hat sich diese Sportart zu einer der beliebtesten Teamsportarten der Schweiz gewandelt. So befindet sich swiss unihockey aktuell in den Top-3 von Teamsportartverbänden und somit vor jenen von Handball oder Eishockey. Auch international kann das schweizer Unihockeyspiel überzeugen, weshalb die Schweizer Nationalmannschaft zu den besten vier Mannschaften der Welt zählt.
Unihockey zeichnet sich durch ein hohes Tempo, kreative Spielzüge und viele Tore aus. Der Sport ist somit nicht nur für den Spieler, sondern auch für den Zuschauer äusserst attraktiv. Als Teamsportart lernt der Spieler bereits früh mit anderen Mannschaftmitgliedern zusammenzuarbeiten und kann so auch seine sozialen Kompetenzen markant verbessern.
Da für die Sportart neben herkömmlichen Hallensportkleidern lediglich ein Stock nötig ist, bedarf Unihockey keiner übermässig teuren Anschaffungen. Unihockey bietet somit ein idealer Start in die sportliche Karriere eines jeden Kindes.

Lösung Sämi Grimm

Hier ist Punkt 1.

Hier ist Punkt 2.

Hier ist Punkt 3.

Hier ist Punkt 4.

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Nach oben