Im Unihockey gibt es bis heute keine Schutzbrillenpflicht. Auch der UHC Sursee hat sich gegen eine Schutzbrillenpflicht für seine Junioren entschieden. Dies liegt im Ermessen der Eltern und des Kindes. Zwar passieren eher selten nennenswerte Unfälle, trotzdem können durch einen dummen Zufall erhebliche Schäden an den Augen entstehen. Dabei können nicht nur heranfliegende Bälle, sondern auch unkontrollierte Stöcke der Mit- und Gegenspieler zu einem Problem werden. Diese Entscheidung obliegt aber jedem Mitglied und deren Eltern selbst und der UHC JW Sursee ’86 übernimmt keine Haftung.