Gebrauchter Sonntag für das Herren 2

Das zweite Fanionteam des UHC Sursee scheint im neuen Jahr noch kein Glück gefunden zu haben. In Hägendorf resultierten aus zwei dürftigen Auftritten gegen Reinach und Ruswil zwei verdiente Niederlagen. 

 

Sursee vs. Reinach 2:4 (2:2)

Im ersten Spiel der 6. Meisterschaftsrunde bekamen es die Surseer mit Reinach zu tun. Der Tabellendritte aus dem Aargau, begann die Partie jedoch äusserst schläfrig. Sursee nutzte dies eiskalt aus und kam so zu einer überraschenden Führung. Diese konnte sogar noch um ein Tor ausgebaut werden. Leider wurde Sursee danach passiver und Reinach kam nun besser ins Spiel. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnte Reinach kurz vor dem Halbzeitpfiff ausgleichen. So ging es mit einem 2:2 in die Pause.

Nach der Pause erhöhte der Favorit aus dem Aargau stetig das Tempo. Sursee konnte dieses zusehends nicht mehr mitgehen. Trotz guter Torchancen der Luzerner drehten die Reinacher die Partie in der zweiten Halbzeit und gewannen, letztlich verdient mit 2:4.

 

Sursee vs. Ruswil 1:6 (0:3)

Derby in Hägendorf! Sursee hatte noch im alten Jahr zu Hause gegen den Kantonsrivalen in einem berauschenden und  intensiven Duell einen Punkt geholt. Ein, was in Anbetracht der Aufstiegsambitionen der Ruswiler ein Erfolg darstellt. Dementsprechend engagiert wollten die Surseer im zweiten Spiel der Runde auftreten. Doch es kam anders, Ruswil war sofort spielbestimmend und drängte Sursee in die eigene Hälfte zurück. Es dauerte nicht lange bis die Rottaler in Führung gehen konnten. Bis zur Pause lag der Favorit mit 3:0 in Führung.

Nach der Pause besserte sich das Geschehen aus Sicht der Surseer ein bisschen. Verteidiger Lukas Küng traf herrlich zum ersten Tor der Mannen vom Sempachersee. In der folgenden Spielphase hatte Sursee die Partie im Griff und war nun die bessere Mannschaft. Doch genau in dieser Druckphase, traf der Tabellenzweite erneut zur Dreitoreführung. Dieser Treffer war ein Nackenschlag für Surseer, von dem sie sich bis zum Schluss nicht mehr erholten. In der Schlussphase konnte Ruswil nochmals zwei Tore schiessen, sodass die Partie mit dem wohl zu hohen Resultat von 1:6 ausging.

 

Fazit:

In beiden Spielen zeigte Sursee nicht von seiner besten Seite und verlor beide Partien verdient. Doch es waren gute Ansätze zu erkennen auch gegen die Spitzenteams aus Reinach und Ruswil. Für das Herren 2 geht es in zwei Wochen in Huttwil weiter. Dort wartet das kapitale Spiel gegen Schüpfheim und die Partie gegen Lenzburg (Hinspiel: 6:0 Kantersieg für Sursee).

Sursee vs. Lenzburg          03.02.2019       09:00 Uhr        Naspo, Huttwil

Sursee vs. Schüpfheim     03.02.2019        10:50 Uhr        Naspo, Huttwil

 

Sursee mit: R.Wechsler (C), A.Lustenberger (TW), P.Häfliger, L.Küng, M.Strobel, R.Roth, S.Peter, D.Huber, D.Stöckli, O.Hüsler, L.Vonesch, S.Schenk, J. Lustenberger, M. A Porta (Coach)

By |Kommentare deaktiviert für Gebrauchter Sonntag für das Herren 2