U16 gewinnt Spitzenkampf

Sursees U16-Junioren gewinnen trotz Ferien-geschwächtem Kader den Spitzenkampf gegen Adliswil und liegen nur noch einen Punkt hinter Leader Kloten-Bülach zurück.

Die Surseer U16 reiste letzten Sonntagmorgen mit Verstärkung der C-Junioren und trotzdem nur mit 9 Feldspielern nach Windisch. Sie waren im ersten Spiel gegen Aarau jedoch von Anfang an hellwach und setzten den Zweitletzten der Tabelle sofort unter Druck. Leider vergaben die Jungs vom Sempachersee zu viele hochkarätige Chancen und in der Defensive fehlte die letzte Konsequenz. So war der verdiente 3:2-Sieg ein Krampf, und die Spieler wussten, dass es gegen das Zweitplatzierte Adliswil eine bessere Leistung braucht.

Und die Surseer konnten tatsächlich aufdrehen und zeigten im Spitzenkampf gegen ein starkes Adliswil defensiv eine sehr starke Leistung – angeführt von Goali Pasquale Ferrara. Auch offensiv waren die Surseer effizienter als gegen Aarau. Mit einem verdienten 4:2-Sieg revanchierten sich die Surseer für die 1:2-Niederlage in der Vorrunde und klettern somit auf Rang 2. Spieler des Tages war Andreas Biniamin, der alle sieben Surseer Treffer erzielte, gegen Aarau nach starker Vorarbeit seiner Mitspieler, gegen Adliswil mit zwei herrlichen Weitschüssen und einem eiskalt verwandelten Penalty.

Vier Spiele vor Schluss liegen die Surseer nur noch je einen Punkt hinter Leader Kloten-Bülach und dem Zweitplatzierten Fricktal. Weil die Luzerner noch gegen beide Teams eine Direktbegegnung spielen, können sie aus eigener Kraft den Gruppensieg schaffen. Zuerst geht es am 4. März in Bremgarten gegen Leader Kloten-Bülach. Und zum Saisonabschluss empfangen die Surseer dann am 25. März in der Kottenmatte Sursee die Fricktaler.