Trotz Niederlage 2. Schlussrang gefestigt

Das Drü hat zum Saisonabschluss nochmals eine Niederlage einstecken müssen. Immerhin reichte der abschliessende Sieg gegen Schüpfheim zur Sicherung des 2. Schlussranges. Emotionslos in die Niederlage Gegen den Tabellendritten, den Tigersharks aus Unterkulm, hätten die Surseer tabelltechnisch gleich alles klar machen können. Entsprechend der Tabellensituation entwickelte sich ein unterhaltsames, ausgeglichenes Spiel. Sursee gelang der Start

By |Kommentare deaktiviert für Trotz Niederlage 2. Schlussrang gefestigt

Rückschlag im Derby

Sursees Kleinfeld-Herren verlieren letzten Sonntag nach dem souveränen Shut-Out gegen Oftringen das packenden Derby gegen Grosswangen. Leader Waltenschwil zieht dadurch auf drei Punkte davon. Im ersten Spiel gegen Oftringen schossen sich die Herren vom Sempachersee in einen Spielrausch und fegten die Oftringer mit einer 13:0-Klatsche vom Feld. Auch im zweiten Spiel gegen Grosswangen gingen die

Pflicht erfüllt; erhoffte Schützenhilfe blieb aus

Gleich zwei Derbys standen fürs Drü an, am letzten Sonntag in Wolhusen. Nebst Organisator Wolhusen stand auch Beromünsters Zweite auf dem Programm. Gegen die Möischterer hatten die Surseer noch eine Rechnung offen, denn im Hinspiel verlor man zu Hause mit 8:9. Revanche geglückt Entsprechend konzentriert startete Sursee in dieses Spiel. Der Gegner wurde schon in

By |Kommentare deaktiviert für Pflicht erfüllt; erhoffte Schützenhilfe blieb aus

Fischers Fritze fischt frische Fische, aber Stockers René fängt Haie!

Sursees Herren Kleinfeldteam wahrt mit zwei Siegen die Chance zum Aufstieg in die dritte 3- Liga. Sowohl gegen den Leader, den Blue Sharks aus Waltenschwil, als auch gegen den Gastgeber, HCG Aarau konnte ein knapper Sieg errungen werden. Während der Sieg gegen die Waltenschwiler hart erkämpft werden musste, verspielte Sursee im zweiten Spiel einen Kantersieg.

By |Kommentare deaktiviert für Fischers Fritze fischt frische Fische, aber Stockers René fängt Haie!

Die Kannibalen gefressen, von den Haien gebissen!

Auf weissen Strassen macht sich das Drü auf nach Waltenschwil. Gefährliche Gegner warteten dort, zum einen die Cannibals aus Richenthal zum anderen die einheimischen Blue Sharks. Dass die beiden Gegner nicht nur gefürchige Namen haben, sollten die Surseer noch zu spüren bekommen. Wicki und die starken Männer lassen den Cannibals keine Chance "Wächsle!" tönte es

By |Kommentare deaktiviert für Die Kannibalen gefressen, von den Haien gebissen!

Wenn Ronaldo 10 Minuten draussen sitzt

Es sei vorausgesagt, es wurden drei Punkte an diesem Spieltag. Vielleicht wären es deren vier geworden, wäre  Sursee's Ronaldo die letzten 10 Minuten im ersten Spiel nicht auf die Strafbank geschickt worden. Aber der Reihe nach, s' Drü trat in Schüpfheim gegen die Tigersharks Unterkulm II und die dritte Mannschaft des UHC TV Schüpfheim an.

By |Kommentare deaktiviert für Wenn Ronaldo 10 Minuten draussen sitzt

Durchzogene Heimspiele

Gleich drei Surseer Teams traten vergangenes Wochenende in der heimischen Kottenmatte an. Aus den erhofften und realistischen vier Siegen wurden es dann aber nur deren zwei. Sowohl das Herren 1, als auch das Damen 2 und Herren 3 spielten vor heimischem Publikum. Die Video-Highlights der Spiele sind unten nach den Spielberichten verlinkt. Wer sie nicht

Geglückter Saisonstart

Gespannt auf die neuen Gegner reiste das „Drü“, die Altherrentruppe des UHC JW Sursee ’86, nach Aarburg. Obwohl als Aufsteiger angetreten, waren 4 Punkte das Ziel. Das Ziel wurde schliesslich auch erreicht, wobei die Gegner klar besser waren, als noch in der 5. Liga. Gleich im ersten Spiel in der neuen Liga bekamen es die

Herren-Cup: Grossfeld weiter, Kleinfeld out

Herren-Cup: Grossfeld weiter, Kleinfeld out Sursees Unihockey-Herren sind im Grossfeld-Cup eine Runde weiter und treffen nun auf das NLB-Team von Unihockey Langenthal Aarwangen. Für die Kleinfeld-Herren ist das diesjährige Cup-Abenteuer bereits vorbei. Sie unterliegen im Kantonsderby den Yetis aus Hildisrieden mit 14:15. Nach dem souveränen Aufstieg in die 4. Kleinfeldliga durften sich die Surseer berechtigte

Kleinfeldherren steigen auf

Sursees Kleinfeld-Unihockeyaner spielen eine perfekte Saison und steigen mit 18 Siegen aus 18 Spielen und zehn Punkten Vorsprung in die vierte Kleinfeldliga auf. In der letzten Meisterschaftsrunde schlugen die Oldys zuerst das zweitplatzierte Murgenthal mit 9:3. Im zweiten Spiel gerieten die "Jungs" vom Sempachersee gegen Aarau zuerst mit 0:4 in Rückstand. Doch das erfahrene Team