3 Punkte fürs Damen 1

Sursees Damen 1 trat in Burgdorf zur 4. Meisterschaftsrunde an.

Mit Unihockey Deitingen stand man im ersten Spiel einem unbekannten Team gegenüber. Sursee verschläft den Start und so gelingt den Damen aus dem Solothurnischen früh der erste Treffer. Erst dieser Treffer vermochte die Surseerinnen richtig wachzurütteln und aktiv zu werden. Die Abschlüsse nahmen zu und bald gelang der Anschlusstreffer zum 1:1. Während der darauf folgenden Druckphase konnte Sursee innert kurzer Zeit drei weitere Tore erzielen. Mittels Konter konnte Deitingen kurz vor der Pause auf 4:2 verkürzen.

Sursees Damen hatten das Spiel auch nach der Pause gut im Griff und konnten die Führung auf 6:4 ausbauen. Diesem Spielstand blieb über mehrere Minuten bestehen und dies war nicht zuletzt den Paraden von Sursees Torfrau Daniela Steiner zu verdankten. Rund 4 Minuten vor Schluss spielte Deitingen mit 4 Feldspielerinnen auf. Durch die ungeschickte Abwehr eines Torschusses handelten sich Deitingen jedoch eine Strafe ein. Der gesprochene Penalty wurde von Nora Polesel passend genau verwertet. Deitingen spielte weiterhin mit 4 Feldspielerinnen und Sursee musste einen letzten Treffer einstecken, liess sich den verdienten 7:4 Sieg jedoch nicht mehr nehmen.

 

Im zweiten Spiel des Tages traten die Damen vom Sempachersee gegen den Tabellennachbarn aus Wohlen an.

Sursees Damen spielten konzentriert auf und konnten mit einem eher glücklichen Treffer in Führung gehen. Der Ball aus den hinteren Reihen hätte eigentlich ein Pass sein sollen, rollte aber gleich selber ins Tor. In der fünften Minute konnte Wohlen mittels verwertetem Freistoss den Ausgleichstreffer erzielen. Lea Gehrig stellte  den Ein-Tore-Vorsprung für Sursee jedoch postwendend wieder her.

Sursee blieb druckvoll, wurde aber öfters von gefährlichen Konter überrannt. Ein solcher führte in der 10. Minute, nach einem Fehler in Sursees Aufbauspiel, zum erneuten Ausgleichstreffer von Wohlen. Wiederum war dieser Gleichstand von kurzer Dauer, denn Selina Wiprächtiger verwertet auf Pass von Silvia Dubach nur Sekunden später zum 3:2. Sursee hatte in darauffolgenden Spielphase die Überhand und baute die Führung mit einem Freistosstor aus. Leider konnte Wohlen vor der Pause dann doch noch auf 4:3 verkürzen.

Die Verschnaufpause war nötig, denn das Spiel zerrte an den Kräften und aufgrund eines dezimierten Surseer Kaders konnte lediglich mit zwei Blöcken agiert werden. In die zweite Halbzeit starteten beide Teams sehr bedacht und brachten über längere Zeit keine nennenswerten Aktionen zustande. Ein Powerplay für Sursee blieb trotz mehreren guten Chancen torlos. Sursee hatte in der Folge Mühe das Aufbauspiel kreativ zu gestalten und die Leichtigkeit aus der Halbzeit liess man vermissen. Drei Minuten vor Schluss konnte das Team aus Wohlen zum 4:4 ausgleichen. Es kam nochmals Hektik auf, doch mit einer kämpferischen Teamleistung brachten die Damen aus Sursee denn einen Punkt ins Trockene.

Damit konnte der 2. Tabellenplatz verteidigt und die Führung zum drittplatzierten Team ausgebaut werden.

By |Kommentare deaktiviert für 3 Punkte fürs Damen 1