Erster Punkt für das Herren 2

Bei der zweiten Runde der Meisterschaft in Kaiseraugst ergatterte das zweite Fanionteam des UHC JW 86 Sursee den ersten Punkt.

 

Sursee vs. Lenzburg       2:2 (1:1)

Im dritten Spiel der Saison trafen die Jungs vom Sempachersee auf den Tabellennachbar Lenzburg. In diesem Spiel wollte Sursee, unter Aushilfs-Trainer Manu Strobel die ersten Punkte der Saison ergattern. Dementsprechend engagiert ging das «Zwöi» in das Spiel. Man überliess zwar Lenzburg über weite Strecken das Spieldiktat, stand jedoch defensiv äusserst diszipliniert sodass Torchancen selten zu sehen waren. Sursee versuchte mit Kontern die Lenzburger unter Druck zu setzten.

Ein solcher führte tatsächlich zum Erfolg. Silvano «Vitalova» Vitali ersprintete sich einen Befreiungsschlag aus der Abwehr heraus und netzte gekonnt in voller Geschwindigkeit ein. Der Matchplan ging bis zu diesem Zeitpunkt voll auf. Die Antwort der Lenzburger kam kurz vor Ende der ersten Halbzeit. Die Aargauer liessen ihre spielerische Klasse aufblitzen und konnten Goalie Marcel Wüest zum ersten Mal bezwingen.

In der zweiten Hälfte ging es im ähnlichen Stile weiter. Sursee versuchte immer wieder mit Weitschüssen die Lenzburger in Verlegenheit zu bringen. Allen voran die beiden Jungspunde Thomas Etterlin und René Stocker wirbelten in der gegnerischen Hälfte. Schlussendlich war es jedoch wieder Silvano Vitali der mit seinem zweiten Saisontor, die Weichen auf Sieg zu stellen schien.

Die Freude über die abermalige Führung währt nur kurz, da Lenzburg kurze Zeit später erneut ausgleichen konnte. In den letzten Minuten hatten beide Mannschaften noch zahlreiche Torchancen die aber allesamt nicht genutzt wurden. So resultierte in diesem sehr fairen Spiel ein leistungsgerechtes Unterscheiden. Besonders ärgerlich aus Surseer Sicht war zudem der verschossene Strafstoss von Thomas Etterlin, der womöglich sogar den Sieg hätte bedeuten können.

 

Sursee vs. Griffins Muttenz-Pratteln          1:6 (1:2)               

Im zweiten Spiel der Runde bekam es das «Zwöi» mit dem Tabellenführer aus Muttenz-Pratteln zu tun. Sursee versuchte wieder mit Kontern den spielerisch überlegenen Gegner zu ärgern. Defensiv wurde wieder leidenschaftlich verteidigt sodass die Basler nur vereinzelt zu Chancen kamen.

Nach einem Freistoss in der gegnerischen Hälfte schnappet sich Lukas Vonesch und schlenzte ihn sehenswert in nahe hohe Eck. Sursee führte plötzlich gegen den Tabellenführer. In der Folge erhöhten die Griffins stetig den Druck auf das Tor von Marcel Wüest. Sursee konnte sich aber immer wieder befreien und Konter fahren. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnten die Basler verdientermassen den Ausgleich markieren. Es kam sogar noch besser für die Muttenzer: Nach einem Ballverlust in der eigenen Zone der Surseer gingen die Griffins vor der Pause sogar noch in Führung.

In der zweiten Halbzeit versuchte Sursee mit einer Systemumstellung die Angriffe der Basler besser in den Griff zu bekommen. Doch nur wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff erzielte der Tabellenführer das 1:3.

Sursee zollte nun den Tribut für das hohe Tempo der ersten Halbzeit und konnte nicht mehr reagieren. Die Griffins scorten fleissig weiter und bauten die Führung in regelmässigem Abstand aus, bis zum Schlussresultat von 1:6.

 

Trotz der hohen Niederlage gegen den Tabellenführer, konnten die Surseer in beiden Spielen kämpferisch und auch spielerisch überzeugen. Mit einer solchen einer Leistung lässt sich aufbauen, sodass man am 12.11.in der heimischen Kottenmatte den ersten Saisonsieg ergattern kann.

 

Sursee mit: M. Wüest (TW), M. Strobel (C), L.Küng, A.Lustenberger, T.Etterlin, R.Grossmann, P.Häfliger, L.Vonesch, S.Vitali, R.Stocker, J.Lustenberger

By |Kommentare deaktiviert für Erster Punkt für das Herren 2