Achterbahn der Gefühle zum Saisonstart

Hoch motiviert reisten das Damen 1 des UHC Sursee letzten Sonntag nach Deitingen, um die neue Saison zu starten und vier Punkte zu holen. Leider gestaltete sich diese Unterfangen aber nicht ganz so einfach.

UHC Sursee gegen UHC Biel-Seeland
Von Beginn an machten die Surseerinnen alles, um das Spiel in der eigenen Hand zu haben und schnell zu gestalten. Aber das Runde Ding wollte nicht ins Eckige. So stand es in der Halbzeit 0:2 für Biel. Nach der Pause waren alle Spielerinnen voll motiviert, das Spiel noch zu wenden. Doch es waren vor allem die Bielerinnen, die Tore schossen, und die Enttäuschung war gross, als das Schlussresultat 1:7 hiess.

UHC Burgdorf gegen UHC Sursee
Mit frischem Elan kehrten die Surseerinnen nach einer kurzen Spielpause auf das Spielfeld zurück. Das Motto war; auf jedenfall gewinnen. Das ist einfacher gesagt als getan. Zur Pause lagen die Surseerinnen wieder zurück, es stand 2:5 für den Gegner. Trainer Marco Wüst fand in der Kabine die richtigen Worte, umd von seinen Damen die Höchstleistung abzurufen. Die Surseerinnen drehten auf, erzielten Tor um Tor und belohnten diese Leistungssteigerung mit einem verdienten 9:6.

Heimrunde
Am 01.10.2017 steht bereits die Heimrunde in der Kottenmatte an. Das Team freut sich über zahlreiche Zuschauer und lautstarke Unterstützung:
15.25 Uhr vs. Uhu Bren
17.15 Uhr vs. STV Giswil Dragons