Herren-Cup: Grossfeld weiter, Kleinfeld out

Herren-Cup: Grossfeld weiter, Kleinfeld out

Sursees Unihockey-Herren sind im Grossfeld-Cup eine Runde weiter und treffen nun auf das NLB-Team von Unihockey Langenthal Aarwangen. Für die Kleinfeld-Herren ist das diesjährige Cup-Abenteuer bereits vorbei. Sie unterliegen im Kantonsderby den Yetis aus Hildisrieden mit 14:15.

Nach dem souveränen Aufstieg in die 4. Kleinfeldliga durften sich die Surseer berechtigte Hoffnungen machen auf ein Weiterkommen. Doch die Yetis bodigten die Surseer letzten Sonntag in einem packenden Cup-Fight mit 14:15. Entsprechend enttäuscht war Spielertrainer René Stocker nach dem Spiel: „Das ist eine unnötige und bittere Niederlage, aber wir müssen uns selber an der Nase nehmen.“

Grossfeld-Herren mit Auf und Ab
Einen ebenfalls spannenden Cup-Match erlebten die Grossfeld-Herren auswärts bei den gefährlichen Muotathaler. Zwar konnten Martin Bieri und Fabian Setz die Surseer früh mit 2:0 in Führung bringen. Doch nun waren die Wetterschmöcker erwacht und agierten aus einer soliden und disziplinierten Defensive heraus. Bis zur ersten Drittelspause konnten sie immer mehr auch offensive Akzente setzen und markierten mit einem schön herausgespielten Tor das 2:1 Drittelsresultat.

Offensiver Totalausfall
Im Mitteldrittel ging in Sursees Offensive gar nichts mehr. Die Gäste agierten zu umständlich und mit zu wenig Bewegung und Präzision. Einzig der junge Moritz Knaak (der 17-jährige feierte am Samstag sein Debut im Herren 1) konnte überzeugen und die Muotathaler Verteidigung aufmischen.
Die Surseer schwächten sich aber auch mit unnötigen Strafen. Die letzte kurz vor Drittelsende nutzten die Muotathaler mit einem missglückten Abschlussversuch, der dennoch im Tor landete, zum 2:2 Pausenstand.

Die Entscheidung
Headcoach Michael Egli reagierte, stellte die Linien um. Das brachte wieder mehr Tempo ins Spiel und die Surseer wurden besser, obwohl die Abschlüsse Mangelware blieben und oft die Präzision fehlte. Ausser bei Samuel Wirth, er liess sich nicht beeindrucken und brach den Muotathalern mit zwei herrlich herausgespielten Toren innerhalb von fünf Minuten das Genick zum 4:2 Schlussresultat.

NLB-Team wartet
Im 1/64-Final wartet nun das NLB-Team von Unihockey Langenthal Aarwangen. Die Partie findet voraussichtlich am Sonntag, 18. Juni 2017 um 19.00 Uhr in der Stadthalle Sursee statt.