Herren 1 verpasst riesen Chance zum Break

Sursees Herren 1 hat in der Best-of-3-Serie der Aufstiegs-Playoffs gegen Sarganserland eine riesen Chance zum Break verpasst. Die Surseer führten nach zwei Dritteln mit 2:0, mussten aber am Ende eine bittere 3:4-Niederlage einstecken.

Nach einer kurzen Abtastphase waren es die Gäste aus Sursee, die das Spieldiktat übernahmen und einige gute Chancen erarbeiteten. In der fünften Minute fasste sich Benjamin Rutschmann ein Herz und zog ab. Sein Schuss wehrte der Torhüter an Christian Burkards Kopf ab und von dort ging der Ball ins Tor, das 1:0. Weil die Surseer defensiv so enorm stark arbeiteten, viele Schüsse blockten und kaum Torgefahr aufkommen liessen, ging es mit dem knappen Vorsprung in die erste Drittelspause.
Sursee spielbestimmend
Auch im zweiten Drittel waren die Surseer spielbestimmend. Trotzdem brauchte es ein Powerplay in der 31. Minute für einen weiteren Torjubel; Fabian Setz legte auf für Captain Hannes Feucht und dieser zog aus spitzem Winkel direkt ab zum 2:0. Da sich die Gäste hinten weiter schadlos hielten, gingen sie mit der verdienten 2:0-Führung in die zweite Drittelspause.

Das Momentum dreht
Konnten die Sarganserländer doch noch reagieren und die drohende Niederlage abwenden? In der sechsten Minute des Schlussdrittels setzten sie ein erstes Lebenszeichen und markierten mit einem satten Weitschuss den Anschlusstreffer. Doch Martin Bieri erstickte die aufkommende Hoffnung im Keim und erzielte nur 30 Sekunden später das 3:1. Nun musste es doch reichen! Doch das Heimteam kam nun immer stärker auf, setzte die Surseer immer mehr unter Druck und kam zu gefährlichen Torchancen. Sie verkürzten nach einem Surseer Abwehrfehler zum 3:2 und suchten vehement den Ausgleich. In der 52. Minute gelang ihnen dieser Ausgleich und nun hatte das Momentum definitiv gedreht. Nur eine Minute später konnte sich ein Sarganser im Slot lösen und verwertete den Querpass zum 3:4.

Erfolglose Aufholjagd
Nun war es an den Surseern zu reagieren. Doch die Sarganser steckten nicht zurück sondern machten weiter Druck. Und die Gäste suchten mit Einzelaktionen den Torerfolg. Das Heimteam verwaltete seinen Vorsprung aber sicher und brachte den ersten Sieg in dieser ersten Partie der Best-of-3-Serie ins Trockene.

Erkenntnis
Nebst der bitteren Erkenntnis, dass Sursee eine riesen Chance für das Break verpasst hat, bleibt auch die hoffnungsvolle Erkenntnis, dass die Sarganserländer schlagbar sind. Spiel zwei dieser Serie findet am kommenden Freitag, 10. März 2017 um 20.00 Uhr in der Kottenmatte Sursee statt.
Das hoffentlich dritte Spiel der Serie würde am Sonntag, 12. März 2017 in der Sporthalle Riet in Sargans angepfiffen.

Das Video zum Spiel