Herren 1: Schaulaufen im Spitzenkampf

Am Samstagabend empfing der UHC Sursee die Power Wave Buochs zum Spitzenspiel und erfüllte seine Aufgaben in beeindruckender Manier.

Die durch ihren Trainer Michael Egli exzellent auf ihren Gegner eingestellten Surseer drückten von Spielbeginn an aufs Tempo und liessen dem Gastverein keine Chance. In der 5. Minute des ersten Drittels brachte Fabian Setz nach einer Zweiminutenstrafe gegen Buochs die Surseer in Front. Bereits in der 6. Minute liess Christian Burkhard das 2:0 nach einer schönen Kombination folgen. Die Buochser, welche bis gestern Tabellenführer waren, vermochten auf diesen frühen Rückstand durch das 2:1 kurzfristig zu reagieren. In einem erneuten Überzahlspiel stellte Capitain Hannes Feucht in der 17. Spielminute den alten Vorsprung wieder her.

Mit zwei schnellen und herrlichen Toren im mittleren Drittel durch Hannes Feucht und Martin Bieri, beruhigten die Surseer das Spiel weiter. Mit ihrer passsicheren und dynamischen Spielweise hielten die einheimischen Unihockeyaner den Gegner vom eigenen Tor fern und kreierten auch weiterhin gefährliche Szenen vor dem gegnerischen Gehäuse, so dass man mit einem Viertorevorsprung in die zweite Drittelspause ging.

In regelmässigen Abständen erhöhten die Surseer das Score im letzten Drittel auf 8:1, wobei sie weiterhin Effizienz im Ausnützen von Strafen bewiesen. Aus dem Surseer Ensemble stachen Fabian Setz und Hannes Feucht mit je drei Toren sowie Torhüter Norbert Muri mit tollen Paraden heraus. Auf das zwischenzeitliche 8:2 reagierten die Surseer mit zwei weiteren Toren durch Christian Burkard und Sebastian Baumgartner, so dass der Speaker schlussendlich das „Stängeli“ zum 10:2 ausrufen konnte.
Der UHC Sursee zeichnete sich durch Spielwitz und –freude, Dynamik und eine clevere Spielweise aus. So wurden die zahlreichen Zuschauer für ihr Kommen belohnt und vorzüglich unterhalten. Der Auftritt der gesamten Mannschaft macht bereits heute Lust auf das nächste Heimspiel gegen Einhorn Hünenberg, welches am 12. November 2016 um 19:00 Uhr in der Sporthalle Kottenmatte steigt. Am nächsten Sonntag, 30. Oktober 2016 findet ebenfalls um 19:00 Uhr auswärts in der Sporthalle Moosmättili das Derby gegen Unihockey Schüpfheim statt.

By |Kommentare deaktiviert für Herren 1: Schaulaufen im Spitzenkampf