Durchzogener Saisonstart vom Damen I

Hoch motiviert reisten die Damen des UHC Sursee nach Burgdorf, um die neue Saison zu starten und vier Punkte zu holen. Leider gestaltete sich diese Unterfangen aber nicht ganz so einfach. Konnte man gegen Schwarzenbach noch zeigen wo es lang geht, scheitete man gegen Zugerland immer wieder an der eigenen Treffsicherheit und am Goalie.

 

UHC Sursee dominierte gegen Black Creek Schwarzenbach

Von Beginn an machten die Surseerinnen alles, um das Spiel in der eigenen Hand zu habe und schnell zu gestalten. Bereits nach kurzer Zeit wurde dies mit dem ersten Treffer belohnt. Der Pausenstand mit 3:1 für Sursee war etwas unbefriedigend, da die Surseerinnen die unzähligen erarbeiteten Torchancen nicht genügend auswerten konnten.

Nach der Pause konnte UHC Sursee die Worte des Trainers Marco Wüest umsetzten. In den letzten 20 Minuten konnte der Torhüter von Black Creek Schwarzenbach sechs mal bezwungen werden, das Tempo des Spieles wurde hoch gehalten und die ganze Mannschaft gab Vollgas bis zum Schlusspfiff.

Mit dem Resultat von 9:2 waren die Surseerinnen zufrieden und motiviert, den zweiten Match anzugehen.

 

UHC Sursee unterlag UHC Zugerland

Bereits in den ersten Minuten schoss UHC Sursee viel auf das gegnerische Tor während die Zugerinnen weniger Schüsse erarbeiten konnten. Es war jedoch eine sehr ausgeglichene Partie. Nach dem ersten Treffer für Zugerland nach rund 12 Minuten war eine erhöhter Druck bei beiden Mannschaften zu spürten. Drei Minuten später konnten die Zugerinnen ihren Vorsprung vergrössern. Kurz vor der Pause gab es eine Strafe mit Penalty gegen den UHC Sursee. Die Torwartin des UHC Sursee verteidigte ihr Tor souverän und die Surseerinnen spielten anschliessend ein sehr starkes Boxplay.

Die super Kampfbereitschaft wollten die Surseerinnen in die zweite Hälfte mitnehmen um den 2:0 Rückstand aufzuholen. Nach nur einer Minute in der zweiten Halbzeit konnten die Surseerinnen den Zuger Torwart bezwingen. Nachdem die Zugerinnen den Vorsprung wieder ausbauen konnten, erzielte der UHC Sursee ein Powerplaytor und war mit 3:2 dicht am Gegner dran.

Zugerland hatte Sursee für ein paar Minuten fest im Griff und konnte gleich 2 Tore erzielen. UHC Sursee reagierte 5 Minuten vor Schluss mit Überzahlspiel. Die 4 Feldspielerinnen konnten trotz grossem Einsatz am Resultat nichts ändern. Somit Endete die Partie mit 5:2 für Zugerland.

Leider konnte Sursee nicht mit den erhofften 4 Punkten nach Hause reisen, die Damen sind aber top motiviert um die Torchancen am nächsten Turnier besser auszuwerten.

By |Kommentare deaktiviert für Durchzogener Saisonstart vom Damen I