Premiere, Revival, Rekord und Tripple-Gewinnerinnen

Der 25. Sursee-Cup wird als Cup mit einem genialen Revival, stolzen Tripple-Gewinnerinnen, einer gelungenen Premiere und einem erneuten Teilnehmerrekord in die Geschichte eingehen.

Nach mehreren Jahren Unterbruch feierte das Unihockey-Plauschturnier für Firmen und Vereine ein geniales Revival. 15 Teams kämpften um Ruhm, Ehre und den wuchtigen Wanderpokal. Seinem Namen keine Ehre machte der Lamentierverein Sempachersee. Er marschierte nämlich ohne Jammern (was der Vereinsname wörtlich bedeutet) in den Final durch und bezwang dort das Team der Stadtschullehrer „Les Misérables“ mit 3:1. Vor dem kleinen Final machten die Herren von VIAPLAN auf Understatement, bodigten dann aber das CONCORDIA-Team deutlich und holten sich den Pokal für Rang 3. Aber auch die Versicherungs-Jungs gingen nicht leer aus und erhielten wie die drei Erstplatzierten einen schönen Preiskorb mit feinen Produkten aus der Region Sursee.

Tolle Stimmung
Auch den Teams auf den hinteren Rängen machten die mindestens fünf intensiven und attraktiven Unihockeypartien sichtlich Spass. So lobte Woche-Pass-Adi, der gleich zwei Teams stellte (um die Siegeschancen zu verdoppeln :-)), die tolle Stimmung und Organisation, die CONCORDIA-Jungs möchten sofort wieder ein Turnier spielen und das Team mit Eltern von Surseer Unihockey-Junioren freut sich bereits jetzt darauf, ihren sechsten Rang im kommenden Jahr noch zu toppen. Das Datum können sie sich bereits reservieren; das Plauschturnier des 26. Sursee-Cups wird am Freitag, 25. August 2017 stattfinden.

Gelungene Premiere
Nicht nur beim Plauschturnier waren Teams aus Sursee im Einsatz. Bei der erstmals durchgeführten E-Junioren-Kategorie spielten gleich zwei hiesige Teams mit. Diese wurden unterstützt vom lustigen Mauskottchen „Sorsi“, das dann auch bei den Siegerfotos nicht fehlen durfte. Während sich der TV Oberwil den Sieg sicherte, platzierten sich Sursees Knirpse auf Rang 4 und 5.

Stolze Tripple-Gewinnerinnen
Bei der 1./2.-Liga-Damenkategorie bezwang RD March-Höfe Altendorf im Final die Ladys vom UHC KTV Muotathal diskussionslos mit 3:0. „Damit holten sich die Schwyzerinnen nach dem Schweizermeistertitel und dem Cup-Sieg den dritten wichtigen Kleinfeld-Titel und sichern sich das Tripple 2016“, meint OK-Präsident Stephan Huber mit einem Augenzwinkern.
Bei den Herren fieberte er am Ende mit den Raptors Vevey mit. Die Waadtländer schalteten im Halbfinal Blau-Gelb Cazis vom anderen Ende der Schweiz aus, unterlagen dann aber im Final den Solothurnern von Nuglar United mit 2:4.

Erneuter Rekord
Mit 91 Teams in 10 Kategorien (ohne Plauschturnier) feierte der Jubiläums-Sursee-Cup erneut einen Teilnehmerrekord. Doch nicht nur die Quantität steigt, auch die Qualität, was die bereits zum dritten Mal beim Sursee-Cup durchgeführte Schirivorbereitung der besten Kleinfeldschiris untermauert. „Mit der stetig wachsenden Grösse und dem starken Teilnehmerfeld haben wir uns zu einem der qualitativ und quantitativ besten Saisonvorbereitungsturniere der Schweiz entwickelt“, freut sich OK-Präsident Stephan Huber.