Herren 1 vergibt grosse Chance

Schwarzer Sonntag für Sursees Herren 1; obwohl der Leader und das punktgleich zweitplatzierte Herzogenbuchsee am Sonntag je ein Spiel verloren, konnte Sursee davon nicht profitieren. Nun ist die Qualifikation für die Aufstiegsspiele nur noch rechnerisch und mit viel Schützenhilfe anderer Teams möglich.

Das erste Spiel gegen Olten begann sehr vielversprechend. Sursee machte sofort Druck und kam zu einigen guten Abschlüssen. So überraschte es nicht, dass Fabian Setz mit einem herrlichen Drehschuss das 1:0 erzielen konnte. Sursee drückte weiter, Olten war besonders mit Kontern stets gefährlich. So glichen die Oltener aus und zogen sogar auf 1:3 davon. Nun nahm der Druck der Surseer noch mehr zu und wie schon so oft in dieser Saison konnten die Surseer reagieren; Hannes Feucht erzielte früh in der zweiten Halbzeit den Anschlusstreffer und in Überzahl gelang Thomas Etterlin 90 Sekunden vor Schluss der Ausgleich. Nun wollten die Surseer den Sieg und powerten weiter. Ein Prellball in der Oltener Platzhälfte wurde dabei zur perfekten Kontervorlage, welche die Oltener zum 3:4 verwerteten. Mit dem 3:5 ins leere Tor besiegelten die Solothurner das Schicksal der kämpferischen Surseer.

Kampfgeist und Moral
Trotz der bitteren Niederlage zeigten die Surseer im zweiten Spiel viel Kampfgeist und Moral. Gegner Deitingen hatte zuvor den Leader bezwungen und wollte nun auch Sursee ein Bein stellen. Im körperbetonten, durch viele Fouls geprägten Spiel mussten die Surseer viel defensive Arbeit verrichten, taten dies aber konsequent und erfolgreich. Den dadurch gebotenen Platz in der Offensive nutzten sie eiskalt aus. Thomas Etterlin eröffnete den Torreigen, worauf Jonathan Roos zuerst Luca Bucher und dann Christian Burkard bediente. Torhüter Norbert Muri lancierte dann Fabian Setz, der mit viel Ballgefühl den Verteidiger und den Torhüter alt aussehen liess und das 4:0 markierte. Den Schlusspunkt setzte dann Thomas Etterlin mit einem sehenswerten Freistoss zum 5:0.

Grosse Chance verpasst
Die Freude über den Sieg gegen das starke Deitingen wird getrübt, weil die Surseer durch die Niederlage gegen Olten eine grosse Chance verpasst haben. Mit einem zweiten Sieg hätten sie nämlich an Herzogenbuchsee vorbeiziehen können und wären als zweitbester Zweitplatzierter auf einem Rang für die Aufstiegsspiele gewesen. Nun wird die Qualifikation zu diesen Aufstiegsspielen vor der letzten Runde in der heimischen Kottenmatte enorm schwierig. Sursee muss seine beiden Spiele gegen Teams der unteren Tabellenhälfte gewinnen, zudem muss das punktgleiche Herzogenbuchsee mindestens einen Punkt abgeben oder sein um 13 Tore besseres Torverhältnis noch versauen. Zudem muss entweder Leader Hornets auf die Aufstiegsspiele verzichten oder in den anderen 12 Gruppen genügend zweitplatzierte Teams noch Punkte abgeben oder verzichten, damit die Surseer sich qualifizieren.

Video und Fotos
Hier gehts zum Video mit allen Toren der beiden Spiele.
Hier gehts zum Foto-Album des Deitingen-Spiels.

Packende Heimrunde
Seien Sie dabei, wenn die Entscheidung in der Surseer-Gruppe fällt:
Wann: Sonntag, 13. März 2016
Wo: Sporthalle Kottenmatte Sursee
14:30 Uhr: Sursee vs. Biel-Seeland (Rang 9)
16:20 Uhr: Sursee vs. Moutier (Rang 7)
Dazwischen und danach die Spiele von Herzogenbuchsee:
15:25 Uhr: Schüpfen-Busswil (Rang 4) vs. Herzogenbuchsee
17:15 Uhr: Biel-Seeland (Rang 9) vs. Herzogenbuchsee

By |Kommentare deaktiviert für Herren 1 vergibt grosse Chance