2 hohe Niederlagen

Sursees Damen 2 bestritten letzten Sonntag ihre drittletzte Meisterschftsrunde. Doch gegen die beiden Spitzenteams mussten sie hartes Brot essen.

Das Team fuhr mit gemischten Gefühlen nach Huttwil. Wir freuten uns einerseits auf das gemeinsame Spiel, andererseits wussten wir, dass der Erstplatzierte auf uns wartete. In den ersten 10 Minuten zeigte sich, dass die Murgenthalerinnen heiss auf Tore waren. Bereits in den ersten Minuten gelang ihnen das erste Tor. Die Surseerinnen waren oft am Verteidigen und kassierten auch noch eine 2-Minutenstrafe, welche Dank einem gut gespielten Boxplay ohne Gegentor ausging.
Nach zehn Minuten Spielzeit liessen sich die Surseerinnen vermehrt durch die Gegnerinnen abhängen. Bei den Freischlägen der Murgenthalerinnen kam das Können der Gegner zur Geltung. In der Pause stand es 0:8 für den STV Murgenthal. In der zweiten Halbzeit konnte das Team von Sursee mehr Kräfte mobilisieren. Die Mannschaft ist am Gegner drangeblieben und spielte sich mit dem Ball vors gegnerische Tor. Leider wurden die Angriffe nicht mit einem Tor belohnt. Die Murgenthaler zeigten auch in dieser Phase schnelle Spielzüge und die Surseeinnen wurden auch in den letzten 20 Minuten oftmals überrascht. Endresultat 0:12.

Schwindende Kräfte
Voll motiviert, jedoch mit schwindenden Kräften starteten die Surseerinnen in den 2. Match gegen Black Creek Schwarzenbach. Die Gegnerische Mannschaft dominierte von Anfang an das Spiel, die Frauen aus Sursee versuchten jedoch gut am Gegner zu sein. Silvia konnte, nach ettlichen Gegengoals, bei einem Freistoss einen Treffer erziehlen. Somit wurde die 1. Halbzeit mit einem Stand von 1:8 beendet. Nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit dominierte nach wie vor die Gegenmannschaft. Sie liessen uns wenig Spielraum, was es schwer machte unser Spiel zu finden. Einmal mehr konnte unser guter Goalie Yvonne ein noch schlimmeres Ende verhindern. Der Spielstand nach dem Schlusspfiff was 1:13 .

Sursee mit:
Yvonne Buob (Tor), Silvia Buob, Nicole Bürkli, Martina Felder, Angela Huber, Priska Huber, Fabienne Stadelmann, Ramona Steiger, Coach: Fabian Kaufmann

By |Kommentare deaktiviert für 2 hohe Niederlagen