Kämpferische Juniorinnen

Siege konnten Sursee’s Juniorinnen keine feiern. Trotzdem können sich die Surserinnen stolz zeigen, da sie mit enorm viel Kampfgeist Unglaubliches geleistet haben.

1. Match gegen Team Aarau
In den ersten fünfzehn Minuten konnten die Juniorinnen des UHC Sursees mit den Mädchen aus Aarau problemlos mithalten, obwohl Sursee ohne Auswechselspielerinnen spielen musste und die Torwartin eine eingesprungene Feldspielerin war. In den letzten fünf Minuten vor der Pause trafen die Gegnerinnen dann doch noch 3 mal das Tor. Die Surseerinnen benötigten die Pause unbedingt um verschnaufen zu können und um den Torwart zu wechseln. Total motiviert starteten die Mädchen in die zweite Halbzeit und es war unverkennbar, dass die vorherige Torwartin nun noch die volle Power hatte. Durch taktisches Spielen und cleveres Laufen konnte man den Gegner immer wieder mit gefährlichen Kontern überraschen. Leider konnte der Ball auf der gegnerischen Seite nicht versenkt werden. Am Ende des Spiels war auf der Anzeigetafel ein 9:0 zu erkennen. Die Sursseerinnen haben sowohl Team- als auch Kampfgeist bewiesen und eine grandiose Leistung hingelegt.

2. Match gegen UHC Wolhusen
Die lange Pause zwischen den beiden Spielen nutzten die Juniorinnen, um wieder zu Kräften zu kommen.
Die Juniorinnen des UHC Sursee starteten genauso motiviert in den Match gegen die Wolhuserinnen, wie sie auch den vorderen Match begannen. Obwohl sie kämpften wie verrückt und auch viel Unterstützung aus dem Publikum bekamen, konnten die Gegner aus Wolhusen die Überhand behalten und bis zur Pause 5 Tore erzielen. Die Surseerinnen gingen leider leer aus, obwohl sie sich unglaublich kämpferisch und hartnäckig gaben.
Durch gute Kommunikation unter den Spielerinnen und ständiger Präsenz wenn die Gegnerinnen im Ballbesitz waren, gelangen den Surseerinnen gute Chancen. Zur sehr grossen Freude des ganzen Teams konnten die Juniorinnen des UHC Sursee ein hart erkämpftes und verdientes Goal erzielen. Bis zum Ende des Spiels gaben sich die Surseerinnen kämpferisch, obwohl die Kräfte dem Ende nahe waren. Der Sieg ging mit 1:13 an Wolhusen.

Kampfansage
Trotz zwei verlorenen Spielen können sich die Surseerinnen stolz zeigen, da sie Unglaubliches geleistet haben. Inklusive den heute krank gewesenen und verhinderten Spielerinnen wird UHC Sursee am nächsten Turnier versuchen an die Leistung dieser beiden Spiele anzuknüpfen und mit vereinter Kraft dem Gegner das Leben schwer zu machen.