Zuhause im Glück

Nicht nur in Märchen trifft dieser Titel zu sondern auch im echten Leben. Die zweite Damenmannschaft aus Sursee war am 22. November 2015 zu Hause in Topform und behielt trotz krimireifen Spielen einen kühlen Kopf.

Im ersten Spiel trafen die Damen auf Kestenholz-Niederbuchsiten. Motiviert und mit Siegeslust starteten die Damen ins Spiel. Die letzten Trainings hinterliessen eindeutige Spuren, so funktionierten die erlernten Auslösungen und die Pässe kamen bei der Mitspielerin an. Den Vorschritt war auch im Resultat deutlich zu sehen. So stand es nach der ersten Halbzeit 1:1. Leider nutzten die Gegnerinnen eine kurze Unkonzentriertheit aus und führten wenige Sekunden nach der Pause mit 2:1. Trotz diesem überraschenden Gegentor liessen die hochmotivierten Sursee Damen nicht bremsen. Sie boten den Zuschauern ein unglaublich spannendes, schnelles und faires Spiel. In der 19 Minuten viel dann das 5:4 für Kestenholz-Niederbuchsiten, doch trotz dieser Niederlage haben die Damen ein tolles Spiel gezeigt und waren umso motivierter für das nächste Spiel.
Torschützinnen:
Ramona 1:0 in der vierten Spielminute. Nach der Pause Angela in der ersten (2:2) sowie in der achten (3:3) und Karin in der 18 Spielminute (4:4).

Erster Saisonsieg
Der zweite Gegner vom Sonntag UHC Yardstix Walterswil. Von diesem Spiel erhofften sich die Damen viel – nach dem vorher so knapp verlorenen Spiel wollten sie nun die ersten Punkte nach Hause holen. Umso zuversichtlicher und motivierter kamen die Damen auf den Platz. Die Surseerinnen nahmen das Spiel in die Hand und gingen mit einem wohlverdienten 2:0 in die Pause. Auch nach der Pause blieb das Spiel spannend ein weiteres Tor fiel. Langsam schwanden die Kräfte, doch die Damen kämpften weiter und zeigten vollen Einsatz. In der vierzehnten Minute schossen die gegnerischen Damen das 3:1 und in der 18 Minute das 3:2.
Was für den Zuschauer zum Gefühlschaos führt, stärkte das Team nochmals und sie legten nochmals einen Zacken zu in den letzten zwei Spielminuten. Endlich erklang der Schlusspfiff und die zweite Damenmannschaft aus Sursee konnte aufatmen und zum ersten Mal in dieser Saison als Sieger vom Platz gehen.
Sie boten zwei spannende, abwechslungsreiche und Team starke Spiele und die ersten Punkte sind wie bekanntlich die Schönsten.
Torschützinnen:
Nicole in der zehnten und Karin in der 18 Spielminute (1:0) (2:0). Nach der Pause: Karin in der sechsten Spielminute zum 3:0.

Telegramm
Sursee mit: Karin Lichtsteiner, Yvonne Buob (Tor), Nicole Bürkli, Sarah Dettwiler (Tor), Martina Felder, Angela Huber, Priska Huber, Eveline Schwegler, Fabienne Stadelmann, Ramona Steiger
Coach: Fabian Kaufmann