Vorschau zum 24. Sursee-Cup

Beim 24. Sursee-Cup können die Organisatoren mit 84 Unihockey-Teams einen neuen Teilnehmer-Rekord verzeichnen. Doch nicht nur die Quantität ist stark, sondern auch die Qualität, denn sowohl bei den Damen als auch bei den Herren sind neun der zwanzig Top-Teams der Schweizer Kleinfeld-Szene am Start.

Schweizermeister ist dabei
Bei den Damen ist wiederum Kleinfeld-Schweizermeister UHCevi Gossau am Start. Bei den Herren ist der Vize-Meister und Cupfinalist aus Gossau ebenfalls dabei. Daneben treten bei den Damen und Herren je acht weitere Teams aus der höchsten Liga an. OK-Präsident Stephan Huber meint dazu: „Das verspricht den Zuschauern attraktive Spiele, bringt den Teams eine super Saisonvorbereitung auf hohem Niveau und zeigt uns, dass wir in den letzten Jahren gut gearbeitet und für die Teams optimale Bedingungen geschaffen haben.“

Titelfavoriten
Das Feld der Favoriten bei den Herren ist gross. Denn nebst UHCevi Gossau sind mit Nuglar United der Titelverteidiger und die hungrigen Tigersharks aus Unterkulm dabei. Bei den Damen belegte Seriensieger Gossau im letzten Jahr nur Rang 4. Aber heuer ist wieder mit den Zürcher Oberländerinnen zu rechnen und der Weg zum Wanderpokal führt wohl über sie.

Früh ausgebucht
Auch in diesem Jahr wird in verschiedenen Juniorenkategorien um den Turniersieg gekämpft. Und auch B-Juniorinnen sind nach der letztjährigen Premiere wieder am Start. Bereits eine Woche vor Anmeldeschluss waren die Damen- und Herrenkategorien ausgebucht. „Das ist Wahnsinn!“, stellt Huber überwältigt fest. Es sei natürlich ein schönes Kompliment, doch fiel es ihm schwer einige Absagen erteilen zu müssen. „Mit angepassten Kategorien und Spielplänen möchten wir dies im nächsten Jahr verhindern.“

Trockenes Wetter gewünscht
Stephan Huber ist begeistert vom bisherigen Sommer. Da die Spiele jedoch in der Halle ausgetragen werden, hofft er auf trockenes, aber nicht zu heisses Wetter. „Wenn die Kottenmatte bei den vielen Teams und dem Besucheransturm wie in den Vorjahren aus allen Nähten zu platzen droht, sind wir froh, wenn die Junioren, Betreuer, Eltern und Fans zwischen den Spielen die Bratwurst auch draussen geniessen können.“

Info:
Samstag/Sonntag 29./30. August, je 10.00-17.00 Uhr
Stadthalle und Kottenmatte Sursee