Sursees Damen feiern den 1. Saisonsieg

Am Sonntag, 2. November 2014 machte sich die zweite Damenmannschaft des UHC Sursees auf den Weg nach Zürich um auf Punktejagd zu gehen.Im ersten Spiel trafen die Damen auf das Team White Inidans aus Baar. Kurz nach Anpfiff konnten die Surseerinnen bereits in Führung gehen. Die Führung konnte bis zur Pause auf 4:2 ausgebaut werden.
Motiviert nahmen die Damen die zweite Halbzeit in Angriff. Der Ball war hart umkämpft, denn die Baarerinnen versuchten alles, um den Rückstand wett zu machen. Während Sursee zwei weitere Treffer erzielen konnte, schossen die Baarerinnen drei Tore und verkürzten auf 6:5. Es blieb spannend bis zum Schluss. Die Damen setzten nochmals all ihre Kräfte ein und konnten so den Vorsprung bis zum Schlusspfiff halten und feierten den 1. Saisonsieg. Die Freude über den ersten Sieg war jedoch etwas getrübt. Sarah ist beim Wechseln unglücklich gestürzt und zog sich dabei einen Aussenbandriss zu. Wir wünschen gute Besserung!

Der zweite, ebenfalls altbekannte Gegner an diesem Sonntag hiess UHC Zugerland. Mit einer Feldspielerin weniger traten Sursees Damen in den Fight, weitere Punkte mit nach Hause zu nehmen. Obwohl die Zugerinnen nur zu sechst waren, dominierten sie das Spiel gleich von Beginn an, in dem sie rasch in Führung gingen. Sursee hatte Mühe ins Spiel zu kommen und den Ball unter Kontrolle zu halten. Denn die Zugerinnen hielten sich arg in unserer Feldhälfte auf und kamen zu mehreren Chancen, wovon sie in der ersten Halbzeit vier Treffer verwerteten. Sursee konnte ebenfalls zwei Treffer verbuchen und so stand es zur Pause 2:4 für den UHC Zugerland.
Für die zweite Halbzeit nahmen sich die Damen vor, den Ball mehr unter Kontrolle zu bringen. Dies gelang in Teilen. Doch dann pfiff der Schiedsrichter einen Penalty, weil der Ball im eigenen Torschutzraum mit der Hand einer Spielerin abgewehrt wurde. Als die Gegnerin jedoch den Ball bei der Ausführung des Penaltys zurückzog, was ebenfalls nicht erlaubt ist, pfiff der Schiedsrichter ab. Dies zur Erleichterung von Sursee. Mit einem weiteren Treffer konnten die Surseerinnen auf 3.4 verkürzen und der zweite Sieg lag schon fast in Reichweite. Jedoch nur fast, denn die Zugerinnen reagierten unverzüglich und gewannen das Spiel mit 3:5.

Telegramm:
Tor: Yvonne Buob
Feld: Buob Silvia (C), Bürkli Nicole, Dettwiler Sarah, Felder Martina, Huber Priska, Lichtsteiner Karin, Schwegler Eveline, Stadelmann Fabienne, Zürn Zélie